Sicherheitskontrollen an Hörbranzer Grenze

22.07.2016 • 22:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Polizei überwachte Autobahnverkehr.  Foto: VOL.AT/Pletsch
Polizei überwachte Autobahnverkehr. Foto: VOL.AT/Pletsch

Hörbranz. Die Vorarlberger Polizei hat in Reaktion auf den Anschlag in München gestern, kurz nach 21 Uhr einen Einsatzstab zusammengerufen. Auf VN-Anfrage erklärt Oberstleutnant Rainer Fitz von der Landespolizeidirektion in Bregenz, es handle sich um eine vorbeugende Maßnahme. In allen an Bayern angrenzenden Ländern und Bundesländern sind die Sicherheitskontrollen im Lauf des Abends verstärkt worden.

So wurden dann auch um 22 Uhr in Hörbranz sogenannte Sichtkontrollen durchgeführt: eine bayerische und Vorarlberger Polizeistreife beobachteten den Grenzverkehr auf der Autobahn gemeinsam. Der Einsatzstab werde über Nacht erhalten, hieß es um Mitternacht bei Redaktionsschluss.