„Einzigartige Vorarlberger Strukturen auch in Zukunft erhalten“

Spezial / 20.11.2019 • 20:32 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
V. l.: Heinz Huber (Mohrenbrauerei), Kurt Michelini (GF Brauerei Frastanz) und Hubert Berkmann (GF Brauerei Egg) werden intensive Gespräche mit dem Ziel, Kooperationsmöglichkeiten zu finden und Synergien zu nutzen, führen.
V. l.: Heinz Huber (Mohrenbrauerei), Kurt Michelini (GF Brauerei Frastanz) und Hubert Berkmann (GF Brauerei Egg) werden intensive Gespräche mit dem Ziel, Kooperationsmöglichkeiten zu finden und Synergien zu nutzen, führen.

Vorarlberger Mitbewerber wollen künftig stärker zusammenarbeiten.