Verjährungsfristen im Erbrecht

Spezial / 26.08.2022 • 14:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Fristen Erbrechtliche Ansprüche, Erbschaftsklagen, Pflichtteils-
ansprüche sowie Anfechtungen müssen innerhalb einer Frist von drei Jahren ab Kenntnis der anspruchsbegründenden Tatsachen geltend gemacht werden.

Hatte der Erbe jedoch keine Kenntnis von seinen Ansprüchen, sieht das Gesetz eine Obergren­­ze von 30 Jahren ab dem Tod des Erblassers vor. Nach Ablauf dieser Frist sind die Ansprüche jedenfalls verjährt.