Ein Dämpfer für den Vizemeister

Sport / 28.10.2012 • 20:03 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
Wals-Olympiastarter Amer Hrustanovic unterlag im Freistil gegen Götzis-Legionär Lloyd Rogers (rotes Trikot) 1:2, 3:0, 3:1. Foto: schwämmle
Wals-Olympiastarter Amer Hrustanovic unterlag im Freistil gegen Götzis-Legionär Lloyd Rogers (rotes Trikot) 1:2, 3:0, 3:1. Foto: schwämmle

KSV Götzis unterliegt auf eigener Matte dem Rekordmeister Wals mit 20:31 Punkten.

Ringen. (VN-tk) Man wollte ein Zeichen setzen und in Blickrichtung eines möglichen Finalduells Selbstvertrauen tanken. Doch zum wiederholten Male musste der 15-fache Vize­meister KSV Götzis die Überlegenheit von Rekordmeister AC Wals (26 Titel) anerkennen. Im Topduell der Runde setzten sich die Salzburger mit 31:20 Punkten durch und sind damit vorzeitig fix für die Finalserie qualifiziert. Dagegen muss Götzis nun um die Teilnahme bangen. Die Entscheidung, ob es zum vierten Mal in Folge zum Titelduell Wals gegen Götzis kommt, fällt am kommenden Samstag. Da darf sich die Staffel aus der Marktgemeinde im 75. Vergleich der Ländle-Hochburgen zu Hause gegen den KSK Klaus keine Ausrutscher erlauben und nach dem 27:22 im Hinkampf nicht höher als mit vier Punkten Differenz verlieren.

Im Topduell der Runde lag das Team von Götzis-Coach Karl Kathan nach den sieben Kämpfen im griechisch-römischen Stil mit 13:12 in Führung. Doch mit fünf Siegen in den sieben Kämpfen im Freistil drehten die Walser noch das Resultat zu ihren Gunsten. Für die sechs Götzner Siege sorgten Lukas Hörmann (2 Mal), die beiden Legionäre Dimitry Timchenko und Lloyd Rogers sowie Stefan Steigl und Matthias Kathan.

Eine klare Angelegenheit war das Derby zwischen dem KSK Klaus und Hörbranz. Die Staffel aus der Winzergemeinde entschied zehn der 14 Kämpfe für sich und wahrte mit dem 33:22-Heimsieg zumindest die theoretische Chance auf die erste Finalteilnahme seit 2008.

Ringen

1. Bundesliga 2012

Meister-Play-off, 4. Runde

KSV Götzis I – AC Wals I 20:31 (13:12)

1. Durchgang (Griechisch-römisch), 55 kg: Asuchanov – Ahmedov 1:3, 120 kg: Hörmann – Frühwirth 3:0, 60 kg: Lukas Kathan – Kmegy 0:4, 96 kg: Timchenko – Hrustanovic 3:0,
66 kg: Steigl – Fuchsreiter 3:0, 84 kg: Pajantschitsch – Florian Marchl 0:4 (SN),
74 kg: Matthias Kathan – Puffer 3:1

2. Durchgang (Freistil), 55 kg: Asuchanov – Ahmedov 1:3; 120 kg: Hörmann – Frühwirth 3:1; 60 kg: Lukas Kathan – Tamas 0:4 (SN); 96 kg: Rogers – Hrustanovic 3:1; 66 kg: Steigl –
Ausserleitner 0:3, 84 kg: Pajantschitsch – Crepaz 0:4 (SN); 74 kg: Längle – Georg Marchl 0:3

Kampffolge: 1:3, 4:3, 4:7, 7:7, 10:7, 10:11, 13:12, 14:15, 17:16, 17:20, 20:21, 20:24, 20:28, 20:31

KSK Klaus I – AC Hörbranz 33:22 (20:8)

1. Durchgang (Freistil), 55 kg: Stefan Hartmann – Gevorgizijan 3:1, 120 kg: Nagy – Rückenbach 4:0 (SS), 60 kg: Martin Hartmann – Tunc 0:4; 96 kg: Ludescher – kein Starter 4:0,
66 kg: Geiger – Staudacher 3:1, 84 kg: Peter – Frank Bentele 3:1, 74 kg: Ilias Magomadov – Fekete 3:1

2. Durchgang (Griechisch-römisch), 55 kg: Stefan Hartmann – Gevorgizijan 1:3,
120 kg: Thomas Kröss – Rückenbach 4:0 (SS); 60 kg: Martin Hartmann – Tunc 0:4;
96 kg: Nagy – kein Starter 4:0; 66 kg: Geiger – Staudacher 3:1, 84 kg: Peter – Frank Bentele 1:3; 74 kg: Elsbek Magomadov – Fekete 0:3

Kampffolge: 3:1, 7:1, 7:5, 11:5, 14:6, 17:7, 20:8, 21:11, 25:11, 25:15, 29:15, 32:16, 33:19, 33:22

Tabelle MR: 1. AC Wals I 4 4 0 0 145: 43 6

2. KSK Klaus I 4 2 0 2 119: 93 4

3. KSV Götzis I 4 2 0 2 96:109 4

4. AC Hörbranz 4 0 0 4 61:156 0

5. Runde (3. 11.): KSV Götzis I – KSK Klaus I, AC Wals I – AC Hörbranz

6. Runde (10. 11.): AC Hörbranz – KSV Götzis I, KSK Klaus I – AC Wals I

Finale I (17. 11.): Zweiter Meisterrunde – Erster Meisterrunde

Finale II (24. 11.): Erster Meisterrunde – Zweiter Meisterrunde

Abstiegs-Play-off, 4. Runde

KG Hötting/Hatting I – KG Wolfurt/Mäder I 36:15 (22:3)

1. Durchgang (Griechisch-römisch), 55 kg: Matiew – Schedler 3:0, 120 kg: Georgiev – Weinberger 4:0 (SS), 60 kg: Mazaew – Felder 1:3; 96 kg: Kachler – Achmüller 3:0; 66 kg: Abasov – Kaya 4:0 (SS); 84 kg: Haris Tajic – Christoph Marte 3:0; 74 kg: Vögele – Arsanov 4:0 (SS)

2. Durchgang (Freistil), 55 kg: Matiew – Schedler 0:4 (SN); 120 kg: Georgiev – Weinberger 4:0 (SS); 60 kg: Mazaew – Felder 0:4 (SN), 96 kg: Kachler – Achmüller 3:0; 66 kg: Abasov – Kaya 4:0 (SS), 84 kg: Haris Tajic – Christoph Marte 3:0, 74 kg: Miladinovic – Arsanov 0:4 (SN)

Kampffolge: 3:0, 7:0, 8:3, 11:3, 15:3, 18:3, 22:3, 22:7, 26:7, 26:11, 29:11, 33:11, 36:11, 36:15

RSC Inzing – KG Wien/Burgenland 23:32 (13:13)

KG Hötting/Hatting I – KG Wien/Burgenland (Nachtrag) 21:32 ( 8:17)

Tabelle AR: 1. KG Wien/Burgenland I 4 4 0 0 138: 73 8

2. RSC Inzing 4 2 0 2 113: 99 4

3. KG Hötting/Hatting I 4 1 0 3 94:117 2

4. KG Wolfurt/Mäder I 4 1 0 3 77:133 2

5. Runde (3. 11.): KG Wolfurt/Mäder I – RSC Inzing, KG Wien – KG Hötting/Hatting I

6. Runde (10. 11.): KG Wien – KG Wolfurt/Mäder I, KG Hötting/Hatting I – RSC Inzing

2. Bundesliga 2012

Platzierungskampf Ränge 1/2 (Rückkampf 3. 11.)

KSV Söding – KSV Götzis II 23:25 (15:12)

1. Durchgang (Freistil), 55 kg: kein Starter – Faizulloev 0:4; 120 kg: Wolfgang Frühwirth – Fend 3:1; 60 kg: Kralik – Nachbauer 4:0 (SS); 96 kg: Fliesser – Heinzle 4:0 (SS); 66 kg: Ehgartner – Andre Kogler 0:3; 84 kg: Rothschedl – Martin Kogler 3:1; 74 kg: Pansi – Yüksel 1:3

2. Durchgang (Griechisch-römisch), 55 kg: kein Starter – Nachbauer 0:0 (zu schwer); 120 kg: Wolfgang Frühwirth – Fend 3:0; 60 kg: Kralik – Faizulloev 1:3; 96 kg: Fliesser – Heinzle 0:3;
66 kg: Ehgartner – Andre Kogler 0:4 (SN); 84 kg: Rothschedl – Martin Kogler 3:0; 74 kg: Pansi – Yüksel 1:3

Kampffolge: 0:4, 3:5, 7:5, 11:5, 11:8, 14:9, 15:12, 15:12, 18:12, 19:15, 19:18, 19:22, 22:22, 23:25

Platzierungskampf Ränge 3/4 (Rückkampf 3. 11.)

LZ Oberösterreich – AC Wals II 16:39 (4:24)

Platzierungskampf Ränge 5/6 (Rückkampf 3. 11.)

KG Vigaun/Abtenau – AC Vollkraft Innsbruck 27:27 (16:13)

Endstand West: 1. KSV Götzis II 4 3 0 1 113: 99 6

2. AC Wals II 4 2 0 2 111:101 4

3. AC Vollkraft Innsbruck 4 1 0 3 95:119 2

Endstand Ost: 1. KSV Söding 4 3 0 1 135: 71 6

2. LZ Oberösterrreich 4 2 0 2 92:117 4

3. KG Vigaun/Abtenau 4 1 0 3 87:126 2

Erklärung: Der Sechste der 2. Bundesliga (Verlierer AC VK Innsbruck gegen KG Vigaun/Abten­au) kämpft in der Relegation (17. 11. und 24. 11.) gegen den Sieger der Nationalliga um den Auf-/Abstieg in die 2. Bundesliga.

Nationalliga 2012

KSV Götzis III – KG Wolfurt/Mäder II 36:3 (18:1)

Punkte: Erdenebileg, Philipp Häusle (je 8), Berchtold (6), Philipp Pajantschitsch, Simon Kathan (je 4), Geiger, Philipp Kathan (je 3) bzw. Eberhard, Fritsche, Metzler (je 1)

Tabelle West: 1. KSK Klaus II 3 3 0 0 88: 29 6

2. KSV Götzis III 3 2 0 1 77: 38 4

3. KG Wolfurt/Mäder II 4 0 0 4 29:127 0

Nächste Runde: KSV Götzis III – KSK Klaus II 3. 11., 18.30 Uhr