Gerechte Punkteteilung im großen Bruderduell

Sport / 28.10.2012 • 21:45 Uhr / 7 Minuten Lesezeit
Eine spielentscheidende Szene: Lukas Neunteufel (r.) musste nach einer halben Stunde vom Platz.
Eine spielentscheidende Szene: Lukas Neunteufel (r.) musste nach einer halben Stunde vom Platz.

0:0 im Casinostadion zwischen Bregenz und Anif bzw. Dennis und Elvis Alibabic.

regionalliga. Es kommt nicht alle Tage zu einem „Bruderduell“ im Casinostadion. Am Samstag kreuzten sich die Wege von „Alibabic & Alibabic“. Dabei hätte der 18-jährige Stürmer Elvis im Dress des USK Anif gegen seinen Exklub zum Matchwinner werden können, aber zum Glück für den SC Bregenz ließ der Red-Bull-Hoffnungsträger gleich einige „Sitzer“ aus. In der achten Minute umspielte der ältere Bruder des im Bregenzer Dress spielenden Dennis SCB-Torhüter Cetin Batir, scheiterte aber mit seinem Flachschuss an Innenverteidiger Robert Golemac. Und gerade als die Hausherren die Zügel immer mehr übernahmen, musste Lukas Neunteufel gegen seinen ehemaligen Mitspieler als letzter Mann die „Notbremse“ ziehen – glatt Rot in der 30. Minute! Zwei Minuten später rettete SCB-Kapitän Serkan Yildiz mit Unterstützung der Querlatte auf der Linie. „Durchatmen und Kräfte sammeln“, so lautete nun die Devise bei der Posavec-Elf.

Eine Stunde Unterzahl

Die zweite Halbzeit wurde letztlich zum Privatduell zwischen Elvis Alibabic und SCB-Goalie Cetin Batir – mit klarem Sieg für Letzteren! Nach schweren Abwehrschnitzern der umgekrempelten Bregenzer Hintermannschaft zog der Anif-Stürmer zweimal (65./72.) allein aufs Tor zu, scheiterte aber jeweils am flinken Keeper. Diese fahrlässige Chancenauswertung hätte sich für die Gäste beinahe noch gerächt, aber die Offensivabteilung um Topduman, Joppi und Co. erwischte im Spitzenspiel auch nicht ihren besten Tag. Und zudem machte sich bei den tapfer kämpfenden Bodenseestädtern gegen Spielende die einstündige Unterzahl auch in Sachen Müdigkeit und Konzentration beim Abschluss bemerkbar.

Auch der Gäste-Trainer und ehemalige ÖFB-Teamspieler Michael Baur war von der Bregenzer Kampfkraft angetan: „Es hat mich beeindruckt, dass die Bregenzer bis zum Schluss mit zehn Mann auf Sieg spielen. Für unser Spiel hat sich die Überzahl eher hemmend ausgewirkt. Das Remis geht aber absolut in Ordnung.“

Elvis (hinten) und Dennis Alibabic im Zweikampf. FotoS: steurer
Elvis (hinten) und Dennis Alibabic im Zweikampf. FotoS: steurer

Fußball, Regionalliga West 2012/13

Liga-Liveticker: VOL.AT

Tabelle

1. FC Liefering 15 12 2 1 50:11 + 39 38

2. FC Kufstein 15 12 1 2 40:16 + 24 37

 3. SV Austria Salzburg 15 11 3 1 40: 7 + 33 36

 4. Rivella SC Bregenz 15 9 2 4 32:14 + 18 29

 5. WSG Wattens 15 8 4 3 34:22 + 12 28

 6. FC Anif 15 6 4 5 22:24 –  2 22

 7. TSV Neumarkt 15 6 3 6 24:30 –  6 21

8. Cashpoint SCR Altach Amateure 15 5 5 5 16:19 –  3 20

 9. TSV St. Johann/Pongau 15 4 6 5 21:21 +/-  0 18

10. FC Wacker Innsbruck Amateure 15 5 2 8 26:38 – 12 17

11. FC Mohren Dornbirn 15 5 1 9 23:29 –  6 16

12. SV Wals/Grünau 15 4 3 8 23:33 – 10 15

13. SV Seekirchen 15 4 1 10 20:30 – 10 13

14. Autohaus Kia FC Hard 15 4 1 10 15:40 – 25 13

15. Simma Electronic FC Andelsbuch 15 2 4 9 18:41 – 23 10

16. FC Pinzgau/Saalfelden 15 1 2 12 17:46 – 29 5

16. Spieltag (3. November 2012): Seekirchen – Wacker Innsbruck Amateure (Samstag, 13.30 Uhr), Altach Amateure – Wals/Grünau, St. Johann – Dornbirn, Wattens – Hard, Kufstein – Andelsbuch, Pinzgau/Saalfelden – Austria Salzburg (alle Samstag, 14 Uhr), Bregenz – Neumarkt, Liefering – FC Anif (beide Samstag, 15.30 Uhr)

Derbytabelle

 1. Rivella SC Bregenz 4 4 0 0 11: 0 + 11 12

 2. Cashpoint SCR Altach 4 2 1 1 5: 4 + 1 7

 3. FC Mohren Dornbirn 4 1 1 2 5: 3 + 2 4

 4. Autohaus Kia FC Hard 4 1 1 2 5:10 – 5 4

 5. Simma Electronic FC Andelsbuch 4 0 1 3 1:10 – 9 1

Torschützenliste: 11 Josip Coric FC Liefering

Rene Prantl FC Kufstein

10 Ilija Ivic SV Wals/Grünau

9 Christopher Mayr SV Seekirchen

Yigit Baydar FC Kufstein

8 Marko Vujic SC Austria Salzburg

Reinaldo Ribeiro Simma Electronic FC Andelsbuch

Michael Simic FC Wacker Innsbruck Amateure

Patrick Mayer TSV Neumarkt

7 Sidinei de Oliveira Rivella SC Bregenz

Elvis Alibabic FC Anif

Fußball, Regionalliga West (15. Spieltag)

Cashpoint SCR Altach Am. – Wacker Innsbruck Amateure 2:0 (1:0)

Cashpoint-Arena-Kunstrasenplatz, 35 Zuschauer, SR Maislinger (S)

Torfolge: 3. 1:0 Zoric, 81. 2:0 Luschnik

Gelbe Karten: 35. Popp (Wacker Innsbruck Amateure), 36. Seiwald (Altach Amateure/beide Foulspiel)

Cashpoint SCR Altach Amateure: Seiwald; Dominik Kirchmann, Jäger, Kühne, Leandro; Felipe Dorta, Reho (61. Stephan Kirchmann), Domig, Zoric (82. Julian Jakubec), Weiss; Fabian Flatz (73. Luschnik)

Wacker Innsbruck Amateure: Siding; Popp, Manuel Wildauer, Bstieler, Gründler; Simic, Gredler, Otsuka (59. Briga), Nitzlnader; Hamzic (61. Löffler), Fodor (72. Rupert Wildauer)

Rivella SC Bregenz – FC Anif 0:0

Casinostadion, 400 Zuschauer, SR Hofer (T)

Gelbe Karten: 35. Gröbl (Anif), 60. Lingg (Bregenz), 81. Scheucher, 86. Petrovic (beide Anif/alle Foulspiel)

Rote Karte: 30. Neunteufel (Bregenz/Foulspiel)

Rivella SC Bregenz: Cetin Batir; Yildiz, Golemac, Neunteufel, Breitenberger; Lingg, Dennis Alibabic (60. Martin Bartolini); Topduman, Sidinei de Oliveira, Joppi; Gomes Alves (35. Einsle)

FC Anif: Plainer; Löw, Winkler, Sorda (86. Schwaighofer), Scherz; Gröbl, Petrovic, Scheucher; Raudner (69. Kreuzbichler), Prommegger (56. Finder), Elvis Alibabic

FC Liefering – Simma Electronic FC Andelsbuch 9:1 (3:1)

Akademieplatz Liefering, 100 Zuschauer, SR Hell (T)

Torfolge: 5. 1:0 Konrad, 25. 2:0 Wolfgang Mair, 27. 3:0 Adjei, 40. 3:1 Ribeiro, 64. 4:1 Wolfgang Mair, 69. 5:1 Lainer (Foulelfmeter), 75. 6:1 Ramalho, 78. 7:1 Bammer, 81. 8:1 Bammer, 87. 9:1 Bammer

Gelbe Karten: 35. Markus Metzler, 55. Ueverton da Silva (beide Andelsbuch), 66. Aufhauser (Liefering), 69. Fink (Andelsbuch/alle Foulspiel)

FC Liefering: Dähne; Lainer, Aufhauser, Schwendinger, Adjei; Völkl (69. Bammer), Krenn (40. Dovedan), Wolfgang Mair, Savic; Djuric, Konrad (46. Ramalho)

Simma Electronic FC Andelsbuch: Jürgen Schneider; Ekkehard Liebschick, Fink, Kriegner, Simma (75. Wirth); Bechter, Markus Metzler, Herwig Liebschick, Ueverton da Silva (70. Günter Liebschick); Hafner (80. Ritter), Ribeiro

FC Pinzgau/Saalfelden – FC Mohren Dornbirn 3:1 (2:1)

Sportplatz Bürgerau, 400 Zuschauer, SR Schiffmann (T)

Torfolge: 4. 0:1 Altuntas, 19. 1:1 Benedek, 34. 2:1 Fürstaller (Foulelfmeter), 54. 3:1 Keil

Gelbe Karten: 19. Malin, 32. Ndybisi, 52. Dold, 65. Yasar, 80. Heidegger (alle FCD), 85. Unterberger (Pinzgau/Saalfelden/alle Foulspiel)

FC Pinzgau/Saalfelden: Steinbauer; Fürstaller, Unterberger, Bierbaumer, Benedek (81. Mühlbacher); Keil, Fürstauer, Lederer, Tandari; Tosic (87. Popovic), Müllauer

FC Mohren Dornbirn: Ndybisi; Malin, Pircher, Heidegger, Düngler; Altuntas (34. Demircan), Dold, Hirschbühl; Honeck, Stanojevic; Yasar

SV Seekirchen – Autohaus Kia FC Hard 1:2 (1:1)

Seesportzentrum Aug, 300 Zuschauer, SR Fischer (T)

Torfolge: 2. 1:0 Märzendorfer, 30. 1:1 Mentin, 78. 2:1 Santin

Gelbe Karten: 39. Steinhauser (Hard), 40. Aigner (Seekirchen), 62. Griesebner (Hard/alle Foulspiel)

SV Seekirchen: O´Connor; Oberauer, Goudiaby, Seidl, Aigner (84. Taucher); Junger, Federer (79. Scharrer), Märzendorfer, Rösslhuber (79. Groiss); Christopher Mayr, Mühllechner

Autohaus Kia FC Hard: Türr; Winner, Mentin, Fleisch, Markus Grabherr; Ledergerber (74. Kayar), Griesebner, Steinhauser, Bulut, Oberhanss (46. Santin); Sutter (87. Arnus)

TSV Neumarkt – WSG Wattens 2:4 (1:0)

Stadion Neumarkt, 100 Zuschauer, SR Nesimovic (V)

Torfolge: 39. 1:0 Patrick Mayer (Handelfmeter), 62. 1:1 Weissenbrunner, 66. 2:1 Enzenberger, 72. 2:2 Obernosterer, 79. 2:3 Buchacher, 89. 2:4 Pranter

TSV St. Johann/Pongau – SV Wals/Grünau 0:2 (0:0)

Stadion St. Johann, 100 Zuschauer, SR Weghofer (S)

Torfolge: 74. 0:1 Heidlmayr, 90./+4 0:2 Ivic

Rote Karte: 86. Sreco (St. Johann/SR-Kritik)

FC Kufstein – SV Austria Salzburg 3:1 (2:0)

Kufstein-Arena, 60 Zuschauer (Geisterspiel), SR Zubcic (V)

Torfolge: 11. 1:0 Baydar, 27. 2:0 Hartl, 70. 2:1 Hübl, 88. 3:1 Treichl

Der Vorarlberger Elias Kircher (Austria Salzburg) war 34 Minuten im Einsatz.