Lukaschenko feuerte hochrangige Politiker

Sport / 28.10.2012 • 20:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Olympia. Der autoritär regierende weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat die zwei obersten Sport-Politiker seines Landes gefeuert. Lukaschenko entließ Igor Zaichkow, seinen ersten Vize-Präsidenten und Präsidenten des Nationalen Olympischen Komitees (BOC), sowie Sportminister Oleg Kachan wegen der sportlichen Enttäuschungen bei den Olympischen Spielen in London. Zaichkow und Kachan wurden für die „desaströsen Auftritte“ und das „komplette Versagen“ in London verantwortlich gemacht. „Die Weißrussen werden solch desaströse Auftritte nicht mehr tolerieren“, erklärte Lukaschenko.