Meier führte eine starke Ländle-Ski-Armada an

Sport / 14.12.2012 • 20:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

ski alpin. Drei unter den ersten fünf. Eine sehr gute Vorstellung lieferten Vorarlbergs Alpin-Rennläufer beim ersten FIS-Riesentorlauf in St. Lambrecht in der Steiermark ab. Daniel Meier (ÖSV-B-Kader/Bild) vom WSV Nofels holte sich mit einem Vorsprung von 0,74 Sekunden auf den Tiroler Niklas Köck den Sieg. Platz drei ging an den Warther Johannes Strolz, Rang fünf holte sich der Andelsbucher Clemens Dorner. Mit dem Dornbirner Bernhard Graf scheint auf Platz zwölf ein weiterer Athlet aus dem Ländle auf. Und dessen Bruder Mathias war auf Platz 38. der Beste des Jahrgangs 1996.

Ski alpin

FIS-Damen-Riesentorlauf Leogang

1. Th. Steinlechner (Aut/1996) 2:16,35

2. Stefanie Wopfner (Aut/1989) 2:16,48

3. Christina Geiger (Ger/1990) 2:17,02

12. E. Kappaurer (Aut/V/1994) 2:18,58

13. Christine Scheyer (Aut/V/1994) 2:18,70

18. Nina Ortlieb (Aut/V/1996) 2:19,22

33. Ariane Rädler (Aut/V/1995) 2:21,59

34. Paulina Wirth (Aut/V/1996) 2:21,61

40. Antonia Walch (Aut/V/1996) 2:23,13

46. Lisa Türtscher (Aut/V/1996) 2:24,47

57. Alex. Scheyer (Aut/V/1996) 2:26,66

FIS-Herren-Riesentorlauf St. Lambrecht

1. Daniel Meier (Aut/V/1993) 1:53,88

2. Niklas Köck (Aut/1992) 1:54,62

3. Johannes Strolz (Aut/V/1992) 1:54,91

4. Christian Juffinger (Aut/1993) 1:55,01

5. Clemens Dorner (Aut/V/1991) 1:55,09

12. Bernhard Graf (Aut/V/1989) 1:56,03

27. Magnus Walch (Aut/V/1992) 1:57,66

38. Mathias Graf (Aut/V/1996) 1:59,29

52. Julian Kienreich (Aut/V/1996) 2:00,75

72. Elias Fischer (Aut/V/1995) 2:03,23

78. Linus Walch (Aut/V/1996) 2:04,41