Schmitt in der Warteschleife

Sport / 23.12.2012 • 22:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

skispringen. Bundestrainer Werner Schuster hat neun DSV-Adler für die Vierschanzentournee nominiert. Martin Schmitt ist nicht dabei. Er muss sich nach Weihnachten erst noch beweisen. Ein besinnliches Weihnachtsfest wird es für Martin Schmitt in diesem Jahr wohl nicht geben. Statt unter dem Tannenbaum in Ruhe die Füße hochzulegen, muss der 34 Jahre alte Routinier um seine 17. Teilnahme an der Vierschanzentournee zittern. Der Skisprung-Oldie muss nun beim Kontinentalcup am 27. und 28. Dezember in Engelberg um einen der drei vakanten Startplätze kämpfen.