ORF überträgt 70 Stunden von der Ski-WM

Sport / 07.01.2013 • 22:18 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

ski alpin. Rund einen Monat vor Beginn der Ski-WM in Schladming steckt der ORF mitten im Ski-Fieber. Schlad­ming soll zum programmlichen Großereignis werden – „wir planen eine logistische Meisterleistung“, so ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz. TV-Sportchef Hans Peter Trost betonte, man wolle „internationale Standards setzen“. Das soll etwa mit einer eigens entwickelten, 64 Gramm leichten Brillenkamera möglich sein. Insgesamt ist der ORF mit rund 340 Mitarbeitern in Schladming präsent und bringt bis zu 46 Kameras pro Wettbewerb zum Einsatz, um Bilder des Wintersport-Großevents in die ganze Welt zu liefern.

Heimische Skifans erwarten von 4. bis 17. Februar rund 70 Stunden Ski-WM im TV – alle Rennen bzw. Abfahrts-Trainingsläufe, die Siegerehrungen sowie die Eröffnungs- und die Schlussfeier gibt es live in ORF eins. Live-Pressekonferenzen aus Schladming werden auf Sport + übertragen.