Landertinger trotz Halsschmerzen Vierter

Sport / 10.03.2013 • 19:42 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

biathlon. Dominik Landertinger hat seine gute Form bei der Olympia-Generalprobe der Biathleten in Krasnaja Poljana bei Sotschi trotz leichter gesundheitlicher Probleme unterstrichen. Der 24-jährige Tiroler belegte im Sprint Rang vier. Der ebenfalls fehlerfreie Weltcup-Dominator Martin Fourcade aus Frankreich holte sich in überlegener Manier seinen achten Saisonsieg. Landertinger hatte schon im Einzelbewerb mit einer starken Laufzeit überzeugt, war danach aber von Halsschmerzen geplagt worden. „Ich habe mich erst unmittelbar vor dem Wettkampf für einen Start entschieden und den Fokus vor allem auf das Schießen gelegt“, erklärte Landertinger. Dort traf der Ex-Weltmeister alle zehn Scheiben, am Ende fehlten aber 5,9 Sekunden auf seinen ersten Podestplatz seit dem Weltcup-Auftakt in Östersund.

Biathlon

Weltcup in Krasnaja Poljana/Sotschi

Herren, Staffel (4 x 7,5 km): 1. Russland (Anton Schipulin, Alexander Loginow, Dmitri Malyschko, Jewgeni Ustjugow) 1:09:50,8 Std. (1 Strafrunde+6 Nachlader), 2. Deutschland (Erik Lesser, Andreas Birnbacher, Arnd Peiffer, Benedikt Doll) +38,3 Sek. (0+10), 3. Tschechien (Michal Slesingr, Jaroslav Soukup, Vit Janov, Ondrej Moravec) 42,9 (0+13), 8. Österreich (Simon Eder, Daniel Mesotitsch, Tobias Eberhard, Friedrich Pinter) 1:26,3 (1+10)

Endstand Staffel-Weltcup (nach 6 Bewerben): 1. Russland 305 Pkt., 2. Norwegen 302, 3. Frankreich 296, 4. Deutschland 267, 5. Österreich 243

Herren, Sprint (10 km): 1. Martin Fourcade (FRA) 25:17,3 Min. (0 Schießfehler=Strafrunden), 2. Jewgeni Ustjugow (RUS) + 42,3 Sek. (1), 3. Henrik L‘Abee-Lund (NOR) + 51,0 (0), 4. Dominik Landertinger (AUT) 56,9 (0), 5. Dominik Windisch (ITA) 59,9 (0). Weiter: 24. Tobias Eberhard (AUT) 1:37,7 (1), 25. Simon Eder (AUT) 1:38,2 (1), 37. Daniel Mesotitsch (AUT) 2:04,9 (1).

Weltcup-Gesamtwertung: 1. (steht als Gesamtsieger fest) M. Fourcade 1132 Pkt., 2. Emil Hegle Svendsen (NOR) 751, 3. Jakov Fak (SLO) 694, 4. Ustjugow 631, 5. Dmitri Malyschko (RUS) 625. Weiter: 13. Eder 504, 27. Pinter 313, 36. Mesotitsch 222, 39. J. Eberhard 187, 48. Sumann 119, 81. T. Eberhard 17

Damen, Sprint (7,5 km): 1. Magdalena Gwizdon (POL) 25:28,7 Min. (0 Schießfehler=Strafrunden), 2. Anastasiya Kuzmina (SVK) +10,2 Sek. (1), 3. Tora Berger (NOR) 13,7 (1), 4. Marie Dorin-Habert (FRA) 18,0 (0), 5. Darja Domratschewa (BLR) 18,2 (1). Weiter: 30. Iris Schwabl (AUT) 2:02,4 Min. (0) – 67. Romana Schrempf (AUT) 3:34,1 (4)

Weltcup-Gesamtwertung nach 23 von 26 Bewerben: 1. Berger 1165, 2. Domratschewa 848, 3. Andrea Henkel (GER) 742. Weiter: 40. Schwabl 124 – 75. Schrempf 20

Damen, Staffel (4 x 6 km): 1. Deutschland 1:09:27,1 Std. (1 Strafrunden+7 Nachlader), 2. Ukraine +11,9 Sek. (0+6), 3. Norwegen +21,2 (0+10). Keine österreichische Staffel am Start.