150 Kinder hatten Spaß bei „Learn to play“

Sport / 19.03.2013 • 23:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die kleinen Cracks waren mit Begeisterung bei der Sache: Das „Learn to play“-Programm fand großen Anklang. Foto: vehv
Die kleinen Cracks waren mit Begeisterung bei der Sache: Das „Learn to play“-Programm fand großen Anklang. Foto: vehv

eishockey. Als Erfolg stellte sich das „Learn to play“-Programm für den Eishockeynachwuchs im Bereich des Vorarlberger Eishockeyverbandes heraus. Insgesamt nahmen rund 150 Kinder an den verschiedenen Turnieren teil. 110 davon kamen zum Abschlussturnier in die Dornbirner Messehalle. Kinder aller Vorarlberger Klubs und auch der Nachwuchs aus Lindau – im Alter bis zu neun Jahren – hatten ihre Freude am Spiel. „Wichtig ist der Spaß, den die Kinder an solchen Turnieren haben. Sie können sich mit dem Eishockeysport vertraut machen, die Ergebnisse sind Nebensache“, freute sich VEHV-Nachwuchsreferent Michael Rossi über den großen Zuspruch während der Wintersaison und vor allem am Schlusstag.