Elisabeth Kappaurer war nah an der Medaille dran

Sport / 20.03.2013 • 20:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

ski alpin. Es waren lediglich drei Hundertstel, die Elisabeth Kappaurer auf die Bronzemedaille fehlten. Die Bregenzerwälderin reihte sich beim Riesentorlauf der österreichischen Meisterschaften im Pitztal hinter den Weltcup-erprobten Eva-Maria Brem, Elisabeth Görgl und Nicole Hosp auf dem sehr guten vierten Platz ein. Auf Rang 21 klassierte sich Christine Scheyer, knapp dahinter folgten Kerstin Nicolussi (23.) und Ariane Rädler (24.). Beim Herrenslalom war Martin Bischof auf Platz fünf der ÖSV-Meisterschaften der beste Vorarlberger. Auf den Rängen zehn und elf folgten Frederic Berthold und Marcel Mathis.

Die Siege bei den international ausgeschriebenen Meisterschaften gingen an Tina Weirather (Lie) und Ramon Zehnhäusern (Sui).