Wälder Wintermärchen

Sport / 20.03.2013 • 20:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Der EHC Bregenzerwald bestreitet ab Samstag eine „historische“ Finalserie gegen Laibach.

Eishockey. (VN-am) Der EHC Bregenzerwald steht nach einem sensationellen 2:1-Erfolg nach Verlängerung in Zell am See im Finale der Inter-National-League. „Ein Wintermärchen; das ist der Stoff, aus dem Hollywoodfilme entstehen“, schwärmte Obmann Guntram Schedler (der in der Stadionpost für die zwei Heimspiele gegen Zell noch als „rekonvaleszenter Spieler“ geführt worden war) noch am Tag danach vom „historischen“ Moment und meinte: „Den inoffiziellen Titel des besten österreichischen Teams in der INL hat man bereits fixiert!“

Zells Mätzchen nützten nichts

„Das war Eishockey pur. Leider hat es für uns am Ende nicht gereicht“, zeigten sich die Zeller am Ende als fairer Verlierer. Davor hatten sie den Wäldern allerdings mit allerlei Nettigkeiten, wie keiner Eiszeit in Zell, das Leben schwer gemacht. Genützt hat es nichts, EHCB-Verteidiger Harald Purkhard schoss sein Team in der 6. Minute der Verlängerung in die vorübergehende Glückseligkeit.

Coach Henrik Alfredsson analysierte trocken: „Zell hat mit verschiedenen Aktionen versucht, uns aus dem Fokus zu bringen, wir jedoch sind mental stark geblieben. Man sieht, welche mentale und körperliche Stärke in unserem Team steckt.“

Der Wermutstropfen: Die beiden Heimspiele der Finalserie müssen in Feldkirch ausgetragen werden, da das Eis in Dornbirn bereits abgetaut worden ist.

Eishockey

Inter-National-League 2012/13 Internet: www.eishockey.at

Play-off-Finale („best of five“)

1. Spieltag am Samstag spielen

Slavija Laibach – EHC Bregenzerwald

2. Spieltag am Sonntag spielen

Slavija Laibach – EHC Bregenzerwald

die weiteren Spieltermine: Samstag, 30.3. Bregenzerwald – Laibach

falls notwendig: Sonntag, 31.3. Bregenzerwald – Laibach

Mittwoch, 3.4. Laibach – Bregenzerwald