„Lasse mich sicher nicht unterkriegen“

Sport / 21.03.2013 • 19:34 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Die Fotocollage vom Besuch der „Wolves-Spieler“ beim Cheltenham-Reitspektakel zeigt oben von links die Teamkollegen Razak Boukari, Bakary Sako, Tongo Doumbia und Georg Margreitter. Foto: Privat
Die Fotocollage vom Besuch der „Wolves-Spieler“ beim Cheltenham-Reitspektakel zeigt oben von links die Teamkollegen Razak Boukari, Bakary Sako, Tongo Doumbia und Georg Margreitter. Foto: Privat

Jetzt fehlen Georg Margreitter zum Fußball-Glück nur noch die Spiele.

Fußball. Gerade einmal elf Ligaminuten und zwei Liga-Cup-Matches hat Georg Margreitter seit seinem Wechsel zu Wolverhampton Wanderers in den Beinen. Erst war es eine hartnäckige Hüftverletzung, die dem 24-jährigen Vorarlberger zu schaffen machte, nun muss er beim in den Abstiegskampf verwickelten englischen Traditionsklub hinten anstehen. Denn der neue Trainer, der Waliser Dean Saunders, setzt vorerst auf „Riesen“ in der Abwehr. „Physisch bin ich fit wie noch nie, jetzt fehlen mir eigentlich nur noch Spiele“, fasst der Montafoner seine derzeitige Situation zusammen. Vor allem das harte Zweikampftraining habe ihn in den letzten Wochen weitergebracht. „Es war anfangs so richtig hart“, gibt der Innenverteidiger zu. Nicht nur das Training, sondern auch das Warten. Nach einigen Gesprächen mit dem Trainer aber hat Margreitter wieder Freude verspürt. „Ich weiß, es ist eine komische Situation, aber ich merke in den Gesprächen mit dem Coach, dass er viel von mir hält.“ Er jedenfalls wisse nun genau, wie er sich bei Laune zu halten habe. Mehr noch: „Ich fühle mich jetzt eigentlich pudelwohl, bin auch im Training dominant.“ Von Ex-Liverpool-Spieler Saunders jedenfalls erhält er positive Rückmeldungen.

Seinen trockenen Humor jedenfalls hat der ehemalige ÖFB-U-21-Teamkapitän nicht verloren. Immerhin sei sein Weg als Fußballer schon immer ein steiniger gewesen, erzählt er im VN-Gespräch. „Als ich als Montafoner in die Akademie gekommen bin, haben sich alle gefragt, ob ich überhaupt wisse, was ein Ball ist. Später dann war ich Kapitän der Mannschaft.“ Von Vorarlberg ist er zum LASK gewechselt und über den „Umweg“ Wr. Neustadt hat er es auch in Linz zum Kapitän geschafft. Als er im Sommer dann für etwas mehr als eine Million Euro von der Wiener Austria auf die „Insel“ wechselte, war er bei den „Veilchen“ immerhin Vizekapitän gewesen. „Du musst nur ruhig bleiben und hart arbeiten“, lautet sein Motto – und dieses soll ihm auch in England zum Erfolg verhelfen.

Bei den „Wolves“ jedenfalls kommt der Österreicher gut an, sowohl bei den Fans als auch innerhalb der Mannschaft. Zuletzt suchten die Spieler beim Cheltenham-Festival, einer traditionsreichen Pferdesportveranstaltung, ein wenig Abwechslung vom Liga-Alltag. „Es hat uns allen gut getan“, sagt Margreitter und ergänzt: „Ein Wahnsinnserlebnis, einfach very british.“

Vor drei Wochen war ich noch negativ, aber jetzt kann ich nur sagen, dass ich mich pudelwohl fühle.

Georg Margreitter

Fußball

Qualifikation für die WM-Endrunde 2014 in Brasilien, Europazone

Gruppe A

Kroatien – Serbien heute

Zagreb, 18 Uhr

Mazedonien – Belgien

Skopje, 20.45 Uhr

Schottland – Wales heute

Glasgow, 21 Uhr

Tabelle:

1. Belgien 4 3 1 0 8: 1 10

2. Kroatien 4 3 1 0 6: 2 10

3. Serbien 4 1 1 2 6: 5 4

4. Mazedonien 4 1 1 2 3: 4 4

5. Wales 4 1 0 3 3:11 3

6. Schottland 4 0 2 2 2: 5 2

Gruppe B

Bulgarien – Malta heute

Sofia, 17 Uhr

Tschechien – Dänemark heute

Olmütz, 20.30 Uhr

Tabelle:

1. Italien 4 3 1 0 10: 4 10

2. Bulgarien 4 1 3 0 4: 3 6

3. Tschechien 3 1 2 0 3: 1 5

4. Armenien 3 1 0 2 2: 4 3

5. Dänemark 3 0 2 1 2: 4 2

6. Malta 3 0 0 3 1: 6 0

Gruppe D

Andorra – Türkei heute

Andorra la Vella, 19.15 Uhr

Niederlande – Estland heute

Amsterdam, 20.30 Uhr

Ungarn – Rumänien heute

Budapest, 20.30 Uhr

Tabelle:

1. Niederlande 4 4 0 0 13: 2 12

2. Ungarn 4 3 0 1 10: 5 9

3. Rumänien 4 3 0 1 8: 4 9

4. Türkei 4 1 0 3 4: 6 3

5. Estland 4 1 0 3 1: 6 3

6. Andorra 4 0 0 4 0:13 0

Gruppe E

Slowenien – Island heute

Ljubljana, 18 Uhr

Norwegen – Albanien heute

Oslo, 19 Uhr

Tabelle:

1. Schweiz 4 3 1 0 7: 1 10

2. Norwegen 4 2 1 1 6: 5 7

3. Albanien 4 2 0 2 5: 5 6

4. Island 4 2 0 2 4: 4 6

5. Slowenien 4 1 0 3 3: 6 3

6. Zypern 4 1 0 3 4: 8 3

Gruppe F

Israel – Portugal heute

Ramat Gan, 13.45 Uhr

Luxemburg – Aserbaidschan heute

Luxemburg, 20.15 Uhr

Nordirland – Russland heute

Belfast, 20.45 Uhr

Tabelle:

1. Russland 4 4 0 0 8: 0 12

2. Israel 4 2 1 1 10: 5 7

3. Portugal 4 2 1 1 6: 3 7

4. Nordirland 4 0 3 1 3: 5 3

5. Aserbaidschan 4 0 2 2 2: 6 2

6. Luxemburg 4 0 1 3 2:12 1

Gruppe G

Liechtenstein – Lettland heute

Vaduz, 19.30 Uhr

Slowakei – Litauen heute

Zilina, 20.10 Uhr

Bosnien-Herzeg. – Griechenland heute

Zenica, 20.45 Uhr

Tabelle:

1. Bosnien-H. 4 3 1 0 15: 2 10

2. Griechenland 4 3 1 0 5: 1 10

3. Slowakei 4 2 1 1 5: 3 7

4. Litauen 4 1 1 2 3: 6 4

5. Lettland 4 1 0 3 5: 8 3

6. Liechtenstein 4 0 0 4 1:14 0

Gruppe H

Moldawien – Montenegro heute

Chisinau, 20.30 Uhr

Polen – Ukraine heute

Warschau, 20.45 Uhr

San Marino – England heute

Serravalle, 21 Uhr

Tabelle:

1. Montenegro 4 3 1 0 12: 2 10

2. England 4 2 2 0 12: 2 8

3. Polen 3 1 2 0 5: 3 5

4. Moldawien 4 1 1 2 2: 7 4

5. Ukraine 3 0 2 1 1: 2 2

6. San Marino 4 0 0 4 0:16 0

Gruppe I

Spanien – Finnland heute

Gijon, 20.45 Uhr

Frankreich – Georgien heute

Paris St. Denis, 21 Uhr

Tabelle:

1. Spanien 3 2 1 0 6: 1 7

2. Frankreich 3 2 1 0 5: 2 7

3. Georgien 4 1 1 2 2: 4 4

4. Weißrussland 4 1 0 3 3: 8 3

5. Finnland 2 0 1 1 1: 2 1

Modus: Die Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde 2014. Die verbliebenen vier Startplätze werden in Play-offs zwischen den acht besten Gruppenzweiten vergeben. Der schlechteste Gruppenzweite scheidet aus. Die Spiele gegen den Gruppenletzten bleiben unberücksichtigt.

Qualifikation für die WM-Endrunde 2014 in Brasilien

Südamerika-Zone

11. Spieltag

Kolumbien – Bolivien heute

Uruguay – Paraguay heute

Argentinien – Venezuela Samstag

Peru – Chile Samstag

Tabelle:

1. Argentinien 9 6 2 1 20: 7 20

2. Ecuador 9 5 2 2 12: 9 17

3. Kolumbien 8 5 1 2 14: 6 16

4. Venezuela 9 3 3 3 8: 9 12

5. Uruguay 9 3 3 3 16:18 12

6. Chile 9 4 0 5 14:18 12

7. Bolivien 9 2 2 5 12:14 8

8. Peru 9 2 2 5 10:15 8

9. Paraguay 9 2 1 6 6:16 7

Modus: Die ersten Vier in der Endtabelle sind für die WM 2014 neben Gastgeber Brasilien direkt qualifiziert; der Tabellenfünfte trifft im Kontinental-Play-off gegen den Asien-Fünften.