Platz fünf im Endklassement

Sport / 21.03.2013 • 21:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schießen. (VN-jd) Das Team der USG Hard, Vorarlbergs einziger Vertreter in der Bundesliga der Gewehrschützen, musste sich bei der Finalrunde in Zell am Ziller im Achtelfinale gegen den SV Gaming denkbar knapp mit 16:17 geschlagen geben. Bemerkenswert der 5:3-Erfolg von Thomas Muxel über EM-Teilnehmer Bernhard Pickl. Nach einem vierten Rang bei der Premiere 2011 und dem Ausscheiden im Achtelfinale in der letzten Saison belegten die Harder somit Rang fünf im Endklassement.

Schießen

Österreichische Bundesliga der Gewehrschützen 2012/13

» Finalrunde in Zell am Ziller

Viertelfinale

USG Hard – SV Gaming 16:17

(1543:1532)

Thomas Mathis – Alexander Schmirl 2:6 (387:392), Thomas Muxel – Bernhard Pickl 5:3 (389:390), Rainer Kremmel – Patrtick Leutner 1:7 (382:392), Tobias Rusch – Severin Blamauer 8:0 (385:358)

Weiters: SG Zell am Ziller – SSV Lamprechtshausen 28:4 (1555:1503), SG Kössen – SV Mittersill 17:15 (1550:1528), Union Steinerkirchen – SG Bruckhäusl 17:16 (1544:1540)

Halbfinale: SG Kössen – Union Steinerkirchen 17:16 (1549:1552), SG Zell am Ziller – SV Gaming 24:8 (1563:1539); Platz 3/4: Union Steinerkirchen – SV Gaming 22:10 (1549:1527); Finale: SG Zell am Ziller – SG Kössen 18:14 (1565:1554)