Wolff übernimmt Frys Agenden

Sport / 22.03.2013 • 22:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

formel 1. Die Personal-Umstrukturierungen beim Mercedes-Formel-1-Team gehen weiter. So wird der neue Motorsportdirektor Toto Wolff (41) bei Mercedes GP auch das Tätigkeitsfeld des englischen Geschäftsführers (CEO) Nick Fry übernehmen und trägt damit nun auch formal die Gesamtverantwortung. Der 56-jährige Fry wird dem Team aber bis Ende 2014 als Berater erhalten bleiben. Wolff ist seit diesem Jahr Motorsportchef und wie sein Landsmann und Aufsichtsratsvorsitzender Niki Lauda (10 Prozent) auch Mitgesellschafter (30 Prozent) beim Rennstall.