Freeride-Meistertitel für Angelika Kaufmann

Sport / 24.03.2013 • 22:15 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Lecherin Angelika Kaufmann, umringt von den Snowboard-Siegern Flo Orley (l.) und Liz Kristoferitsch (r.). Foto: XOR
Die Lecherin Angelika Kaufmann, umringt von den Snowboard-Siegern Flo Orley (l.) und Liz Kristoferitsch (r.). Foto: XOR

Die Lecher „Speed Queen“ beendete ihre Saison mit dem österreichischen Titel.

Freeride. (VN-am) Nach acht World-Tour-Qualifier-Bewerben und dem großen Saisonfinale beim „X Over Ride“ am Kitzsteinhorn stehen die ersten österreichischen Freeride-Meister fest. Und die Lecherin Angelika Kaufmann, bisher vor allem für ihre Mehrfach-Siege bei den Renn-Klassikern „Weißer Ring“ in Lech oder dem „Weißen Rausch“ in St. Anton bekannt, krönte ihre erste richtige Freeride-Saison gleich mit dem erstmals vergebenen österreichischen Titel. Beim letzten Bewerb genügte der 26-Jährigen trotz eines Sturzes, als sich nach einem Sprung die Bindung öffnete, ein neunter Platz – ein Sicherheitslauf war für die Führende der Gesamtwertung überhaupt kein Thema gewesen.

Kaufmann: „Ich war mir nicht sicher, was ich in diesem Face anstellen sollte. Ich suche mir gerne was Schwierigeres und versuche, das mit Speed zu fahren. Manchmal geht die Rechnung halt nicht auf – aber Hauptsache, ich bin am Ende des Tages happy.“ Die Qualifikation für die World Tour 2014 hat die Lecherin nur knapp verpasst.

Freeride

Österreichische Meister 2012/13

Ski Herren: Martin Rofner

Ski Damen: Angelika Kaufmann

Snowboard Herren: Flo Orley

Snowboard Damen: Liz Kristoferitsch

Modus: Der österreichische Freeride-Meis-tertitel setzt sich aus den neun Qualifier-Bewerben der World Tour zusammen. Neben den fünf „Open Faces“-Bewerben (Axamer Lizum, Fieberbrunn, Hochkönig, Kappl und Stubai) zählten der „X Over Ride“ Kitzsteinhorn, Big Mountain Hochfügen, Big Mountain Goldeck und das Pitztal Wild Face dazu.

Gesamtwertung Open Faces Freeride-Series (5 Bewerbe):
Ski Herren: Martin Rofner (Aut)

Ski Damen: Katharina Schuler (Aut)

Snowboard Herren: Niklas Hollesten (Fin)

Snowboard Damen: Jenny Farrah (USA)

Ergebnisse „X Over Ride“ Kitzsteinhorn:

Ski Herren:1. Jochen Mesle (Ger), 2. Felix Wiemers (Ger), 3. David Cuisini (Ita)

Ski Damen: Lotten Rapp (Swe), 2. Katharina Schuler (Aut), 3. Jenni Kaipainen (Fin)

Snowboard Herren: 1. Flo Orley (Aut), 2. Niklas Hollsten (Fin), 3. Sasha Hamm (GBR)

Snowboard Damen: 1. Amber Schuecker (Aus), 2. Liz Kristoferitsch (Aut), 3. Manuela Mandl (Aut)