Scheffknecht ebnet Weg zum Turniersieg

Sport / 24.03.2013 • 19:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Beate Scheffknecht (vorne, 4. v. r.) und das siegreiche ÖHB-Frauenteam in Tschechien. Foto: ÖHB
Beate Scheffknecht (vorne, 4. v. r.) und das siegreiche ÖHB-Frauenteam in Tschechien. Foto: ÖHB

23-jährige Lustenauerin Torschützenkönigin in Tschechien.

Handball. (VN-jd) Österreichs Nationalteam der Frauen hat das Viernationenturnier in Cheb (Cze) ohne Punkteverlust gewonnen. Nach dem 29:27-Auftaktsieg gegen Gastgeber Tschechien gab es einen 30:24-Erfolg über Tunesien. Bereits als Turniersieger feststehend wurde in der letzten Partie die Schweiz mit 27:17 Toren bezwungen.

Maßgeblichen Anteil am Gesamterfolg der ÖHB-Auswahl hatte Deutschland-Legionärin Beate Scheffknecht. Die 23-jährige Lustenauerin in den Diensten von Frisch auf Göppingen erzielte insgesamt 25 Treffer und wurde als Torschützenkönigin des Turniers ausgezeichnet.