Hard zieht nach Ausschreitungen Konsequenzen

Sport / 25.03.2013 • 21:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Fussball. (VN-tk) Nach den Ausschreitungen während des Hallenturniers in Rankweil hat der FC Hard vereinsintern erste Konsequenzen gezogen. Der Kotrainer der U-15-Mannschaft wurde suspendiert. Nach den Vorfällen in Rankweil waren er und zwei Spieler von SR Gerhard Holzer wegen Tätlichkeit bzw. Raufhandel und Beleidigung angezeigt worden. Am Mittwoch werden die Geschehnisse vor dem STRUMA verhandelt.

Tumulte im Montafon

Noch sind die Vorfälle von Rankweil nicht abgeschlossen, da kam es schon wieder zu Tumulten auf dem Fußballplatz. Schauplatz war dieses Mal Gaschurn, wo es nach dem Testspiel gegen Bregenz 1b zu Handgreiflichkeiten gekommen ist. Laut SR Norbert Kulmitzer hat ein Spieler aus Bregenz beim Abgang einem Gaschurner Akteur einen Faustschlag versetzt und ihn an Nase und Zähnen verletzt. Auch diesen Fall muss der STRUMA am Mittwoch abhandeln.