Melzer rang Kamke nieder

Sport / 25.03.2013 • 22:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Steht in Miami im Achtelfinale: Jürgen Melzer. Foto: ap
Steht in Miami im Achtelfinale: Jürgen Melzer. Foto: ap

Hart erkämpfter Sieg in Runde drei beim Masters-Turnier in Miami.

tennis. Jürgen Melzer ist weiter gut in Fahrt. Österreichs Nummer eins zog in Miami mit einem 6:7(3)-, 6:3-, 6:4-Drittrunden-Sieg gegen Tobias Kamke ins Achtelfinale ein. Dort wartet mit dem im Ranking um 19 Positionen schlechter klassierten spanischen Weltranglisten-61. Albert Ramos neuerlich ein schlagbarer Gegner.

Das Premieren-Duell war ausgeglichen, nach je drei Breaks ging es ins Tie-Break, das der 26-jährige Deutsche mit 7:3 für sich entschied. Im zweiten Durchgang nutzte der Bezwinger von Juan Martin del Potro seine einzige Breakchance, Melzer nahm seinem Gegner bei vier Chancen aber zweimal den Aufschlag ab und legte somit den Grundstein für den Satzausgleich. Im Entscheidungssatz fanden beide zwei Breakmöglichkeiten vor, Melzer nutzte eine davon und hatte damit nach 2:30 Stunden knapp das bessere Ende für sich. Mit seinem Spiel war der 31-Jährige nicht vollauf zufrieden. „Im ersten Satz habe ich zwar schlecht gespielt, aber sehr gut gefightet und über den Kampf gewonnen. Der dritte Satz war dann ordentlich.“