KAC startet Finale mit Sieg

Sport / 28.03.2013 • 23:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

1:0-Sieg bei den Vienna Capitals – Swette und Herburger stark.

eishockey. Der KAC ist mit einem Auswärtssieg in die Finalserie der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) gestartet. Der Rekordmeister gewann Spiel eins der „best of seven“-Serie in Wien bei den Vienna Capitals mit 1:0 (0:0, 1:0, 0:0). Martin Schumnig erzielte in der 34. Minute den entscheidenden Treffer für den KAC, der seinen 30. Meistertitel anpeilt. Die beiden Vorarlberger Rene Swette und Raphael Herburger waren die Baumeister für den KAC-Sieg. Swette ließ mit starken Paraden kein Gegentor zu. Und Herburger luchste Wien-Verteidiger Schweda die Scheibe ab und spielte ideal für Torschütze Martin Schumnig auf.

Seit einem 0:5 im dritten Finalspiel 2005 gegen den KAC hatten die Caps in 243 Heimspielen zumindest einen Treffer erzielt. In der Finalserie vor acht Jahren hatte der KAC übrigens auch mit einem Sieg in Wien begonnen, die Caps hatten aber das bessere Ende für sich und feierten schließlich ihren bisher einzigen Meistertitel.

Eishockey

Erste Bank Eishockey Liga 2012/13

Internet www.eishockey.at

Play-off, Finale („best of seven“)

1. Spieltag gestern

Vienna Capitals – KAC 0:1 (0:0, 0:1, 0:0)

Eishalle Kagran, 7000 Zuschauer

Tor: 34. 0:1 Schumnig

Strafminuten: 4 bzw. 14

Bisher gespielt: 0:1. Stand in der Serie: 0:1

Die weitern Termine der Finalserie:

Sonntag, 31. März (17.45) in Klagenfurt, Dienstag, 2. April (20.30) in Wien, Freitag, 5. April (20.30) in Klagenfurt. Falls nötig: Sonntag, 7. April in Wien, Dienstag, 9. April in Klagenfurt, Freitag, 12. April in Wien.