Weitere Fans in Graz verurteilt

Sport / 28.03.2013 • 20:51 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

fussball. Die zweite Halbzeit des gerichtlichen Nachspiels zum Relegationsspiel zwischen GAK und Hartberg vom vergangenen Sommer hat im Grazer Straflandesgericht mit zwei Verurteilungen und einem Freispruch geendet. Videoaufzeichnungen bewiesen Körperverletzung, Widerstand gegen die Staatsgewalt und Sachbeschädigungen zweier GAK-Anhänger im Zuge des Platzsturms. Sie fassten je 15 Monate Haft aus, wobei einer der beiden fünf Monate unbedingt erhielt.