Austria Wien ist auf Bundesliga-Rekordkurs

Sport / 29.03.2013 • 22:21 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

fussball. Sollte die Austria morgen (16 Uhr) auch den Schlager gegen Salzburg gewinnen, dann kann sie sich wohl endgültig aufs Rekordebrechen konzentrieren. Aktuell haben die Wiener nach 26 Runden 64 Zähler, ein derart dickes Punktekonto hat es zu diesem Zeitpunkt in der Geschichte der Fußball-Bundesliga noch nie gegeben. Und die Violetten sind drauf und dran, zahlreiche weitere Bestmarken zu knacken.

Aktuell weisen die Austrianer 13 Punkte Vorsprung auf den zweitplatzierten Salzburg auf. Ein solch großer Vorsprung wurde in der Liga-Historie noch nie verjuxt. Der größte Abstand am Ende einer Saison waren 19 Zähler, dieses imposante Guthaben hatten Sturm 1997/98 und Salzburg 2006/07. 17 Punkte brauchen die Wiener noch, um den Allzeitrekord von Sturm von 81 Zählern aus der Saison 1997/98 zu erreichen. Der geheime Rekordhalter in dieser Rubrik ist aber eigentlich die Austria-Mannschaft der Saison 1985/86, umgerechnet auf die erst seit 1995 gültige Dreipunkteregel wären Herbert Prohaska, Toni Polster und Co. auf 84 Punkte gekommen.