Der Osterhase bringt den Titel

Sport / 29.03.2013 • 22:16 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Augen zu und durch – die Wälder stehen vor dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Foto: VN/Stiplovsek
Augen zu und durch – die Wälder stehen vor dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Foto: VN/Stiplovsek

EHC Bregenzerwald kämpft heute und morgen gegen Laibach um historischen Erfolg.

Eishockey. (VN) Es ist alles angerichtet für das österliche Eishockeyfest: Der EHC Bregenzerwald kämpft heute (19.30 Uhr) und morgen (19 Uhr) in der Feldkircher Vorarlberghalle um den Meistertitel in der Inter-National-League! „Der EHCB steht vor dem größten sportlichen Erfolg der Vereinsgeschichte und dem größten Erfolg in der Geschichte eines Mannschaftssportvereins aus dem Brgenzerwald“, verkündete Obmann Guntram Schedler stolz die Bedeutung der zwei Duelle gegen Slavija Laibach.

Heute um den „Matchball“

Die sportliche Ausgangslage ist klar: Die Wälder haben sich mit dem 3:2-Auswärtserfolg nach Penaltyschießen im ersten Spiel der „best of five“-Finalserie in Laibach eine perfekte Ausgangssituation geschaffen, die Slowenen schlugen beim zweiten Duell im der Eishalle Zalog mit einem 4:1-Erfolg zurück. Beim Stand von 1:1 kann die Entscheidung frühestens am Sonntag fallen – heute geht es in der Vorarlberghalle darum, wer sich den ersten „Matchball“ in der Serie erkämpft.

Einen kleinen Erfolg hat der EHC Bregenzerwald schon abseits des Eises gefeiert: Seinem beim österreichischen Eishockeyverband eingereichten Antrag „auf Ergreifung ergänzender Disziplinarmaßnahmen“ wurde entsprochen, die Laibach-Spieler Enes Gorse (ein Spiel bedingt) und Matic Jancar (drei Spiele unbedingt) wurden mit Sperren belegt. Letzterer wird nach einem Ellbogencheck gegen den Kopf kein Spiel der Finalserie mehr bestreiten können – der Einsatz seines „Opfers“ Stefan Häußle ist aufgrund einer Gehirnschütterung aber ebenso mehr als fraglich.

Der schwedische EHCB-Trainer Henrik Alfredsson ist dennoch guter Dinge: „Wir haben den wichtigen Sieg in Slowenien eingefahren. Jetzt haben wir zweimal Heimrecht und können unsere Reise zum finalen Ende und zum Zielpunkt führen!“

Niemand hat mit uns gerechnet – wir sind wie Phönix aus der Asche auferstanden!

EHCB-Obmann Guntram Schedler

Wir werden marschieren und Gas geben, kratzen, beißen und checken.

EHCB-Coach Henrik Alfredsson

Eishockey

Inter-National-League 2012/13 Internet: www.eishockey.at

Play-off-Finale „best of five“

Heute spielen 3. Spieltag

EHC Bregenzerwald – Slavija Laibach 19.30 Uhr

Vorarlberghalle Feldkirch, SR Siegel, Strasser, König, Kontschieder

Bisherige Ergebnisse: 3:2, 1:4 – Stand in der Serie: 1:1

Am Sonntag spielten 4. Spieltag

EHC Bregenzerwald – Slavija Laibach 19.00 Uhr

Vorarlberghalle Feldkirch, SR Dostal, M. Nikolic, K. Nikolic, Plattner

Letzter Spieltermin (falls notwendig):

Mittwoch, 3. April Slavija Laibach – EHC Bregenzerwald