Prestige-Erfolg für die „Rothosen“ in Bregenz

Sport / 26.05.2013 • 21:47 Uhr / 7 Minuten Lesezeit
Die Kicker von SC Bregenz und FC Dornbirn schenkten sich im Derby nichts. Am Ende hatten die Rothosen mit 2:1 die Nase vorn. Foto: steurer
Die Kicker von SC Bregenz und FC Dornbirn schenkten sich im Derby nichts. Am Ende hatten die Rothosen mit 2:1 die Nase vorn. Foto: steurer

Sallmayer-Elf setzt sich am Ende trotz eines 0:1-Rückstands erfolgreich durch.

regionalliga. Spätestens nach dem Schlusspfiff entluden sich die Emotionen in den Lagern der beiden Teams: Das schon das halbe Spiel über dauernde „Scharmützel“ zwischen Bregenz-Kapitän Serkan Yildiz und Dornbirn-Mittelfeldakteur Dejan Stanojevic führte zu kleineren Rudelbildungen und lautstarken Streitduellen. Nach kurzer Zeit beruhigten sich die heißblütigen Gemüter wieder – auch weil die Hausherren den verdienten Sieg der „Rothosen“ anerkannten. Vor rund 900 Zuschauern legte der SC Bregenz fulminant los und ging mit der ersten Torchance prompt nach drei Minuten schon in Führung. Martin Bartolini, der zu Saisonende zurück nach Fußach wechselt, drückte das Leder aus kurzer Distanz über die Linie. Wer weiß, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn der Schuss des 18-jährigen Bregenzers Julian Mayr (34.) statt am Torpfosten im Netz gelandet wäre. Ist er aber nicht, und somit blieben die Gäste aus der Messestadt, die ihrerseits durch Mujic (43.) eine „Hundertprozentige“ liegen ließen, im Rennen.

Torhüter-Wechsel

Kurz vor dem Ausgleich scheiterte Sidinei de Oliveira mit einem gefinkelten „Spitz“ am Gästekeeper, im Gegenzug nutzte Johannes Hirschbühl die Unordnung in der Bregenzer Hintermannschaft – 1:1. Ein Ruck ging durch das Team des FC Dornbirn, ein Sieg gegen die besser platzierten Bregenzer sollte die Schmach der schwachen Rückrunde lindern. Trotz einer Vielzahl an hervorragenden Torchancen fiel der Siegtreffer (66.) kurios: Der Bregenzer Innenverteidiger Kresser unterschätzte einen langen Flankenball, und Semih Yasar hielt den Fuß hin – das Leder flog über den herauseilenden Bregenzer Torhüter ins Netz. Apropos Torhüter: Für Predrag Zivanovic war die unglückliche Aktion, bei der ihn keinerlei Schuld traf, zugleich die letzte in seiner Karriere. Mit viel Applaus wurde der langjährige Rückhalt der Hauptstädter verletzungsbedingt in die „Fußballer-Pension“ verabschiedet. Der Generationswechsel beim SC Bregenz wird mit der neuen Nummer 1, Benedikt Simma, fort­gesetzt. Dieser konnte sich in der hektischen Schlussphase mit Gäste-Chancen im Minu­tentakt noch einige Male auszeichnen.

Fußball, Regionalliga West 2012/13

Liga-Liveticker: VOL.AT

Tabelle

 1. FC Liefering** 29 22 5 2 89:23 + 66 71

 2. SV Austria Salzburg 29 20 5 4 70:21 + 49 65

3. WSG Wattens 29 17 5 7 69:48 + 21 56

 4. FC Kufstein 29 15 6 8 65:40 + 25 51

 5. Rivella SC Bregenz* 29 14 5 9 57:36 + 21 47

 6. FC Anif 29 13 8 8 49:39 + 10 47

7. FC Mohren Dornbirn 29 13 2 14 48:46 +  2 41

8. SV Seekirchen 29 12 4 13 41:44 –  3 40

9. TSV St. Johann/Pongau 29 9 10 10 37:41 –  4 37

10. FC Wacker Innsbruck Amateure 29 10 7 12 54:60 – 6 37

11. Cashpoint SCR Altach Amateure 29 9 9 11 41:47 –  6 36

12. TSV Neumarkt 29 8 7 14 44:68 – 24 31

13. Autohaus Kia FC Hard 29 8 5 16 33:62 – 29 29

14. SV Wals/Grünau 29 5 8 16 36:64 – 28 23

15. Simma Electronic FC Andelsbuch 29 6 5 18 31:72 – 41 23

16. FC Pinzgau/Saalfelden* 29 3 3 22 27:80 – 53 12

*Die Partie zwischen FC Pinzgau/Saalfelden gegen SC Bregenz wurde mit 0:0 gewertet und null Punkten. ** Liefering steht als Meister in der Regionalliga West fest. Die Salzburger treffen in der Relegation um den Aufstieg in die Erste Liga auf den Meister der Regionalliga Mitte (Pasching/LASK Linz). Die Anzahl der Absteiger ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

28. letzter Spieltag (29. Mai/1. Juni 2013): Wacker Innsbruck Amateure – Pinzgau/Saalfelden (Mittwoch, 18.30 Uhr), Dornbirn – Liefering (Mittwoch, 19 Uhr), Andelsbuch – Neumarkt, Hard – St. Johann, Austria Salzburg – Bregenz, Wattens – Anif, Wals/Grünau – Kufstein (alle Samstag, 16 Uhr), Seekirchen – Altach Amateure (Samstag, 18 Uhr).

Derbytabelle

 1. Rivella SC Bregenz 8 6 0 2 20: 8 + 12 18

 2. Cashpoint SCR Altach Amateure 8 3 2 3 9: 9 +/-  0 11

3. FC Mohren Dornbirn 8 3 1 4 9: 7 +  2 10

4. Simma Electronic FC Andelsbuch 8 3 1 4 8:14 –  7 10

5. Autohaus Kia FC Hard 8 2 2 4 9:19 –  8 8

Torschützenliste: 17 Christopher Mayr SV Seekirchen

16 Josip Coric FC Liefering

Patrick Mayer TSV Neumarkt

15 Marko Vujic SV Austria Salzburg

Elvis Alibabic FC Anif

14 Yigit Baydar FC Kufstein

13 Sidinei de Oliveira Rivella SC Bregenz

Simon Zangerl WSG Wattens

Rene Prantl FC Kufstein

Andreas Bammer FC Liefering

Fußball, Regionalliga West (27. Spieltag)

Rivella SC Bregenz – FC Mohren Dornbirn 1:2 (1:0)

Casinostadion, 900 Zuschauer, SR Crnkic (V)

Torfolge: 3. 1:0 Martin Bartolini, 48. 1:1 Hirschbühl, 66. 1:2 Yasar

Gelbe Karten: 26. Dold, 31. Sönmez, 43. Banoglu (alle FCD), 53. Serkan Yildiz (Bregenz), 54. Stanojevic (FCD/alle Foulspiel)

Rivella SC Bregenz: Zivanovic (66. Benedikt Simma) ; Serkan Yildiz, Golemac, Kresser, Breitenberger; Lingg, Julian Mair; Dennis Alibabic (12. Jakovljevic/59. Joppi), Sidinei de Oliveira, Topduman, Martin Bartolini

FC Mohren Dornbirn: Lampert; Altuntas, Pircher, Hirschbühl, Banoglu; Sönmez, Dold; Stanojevic (79. Schäfer), Yasar; Honeck, Mujic

Cashpoint SCR Altach Amateure – WSG Wattens 3:4 (2:1)

Cashpoint-Arena, 100 Zuschauer, SR Gishamer (schwach)

Torfolge: 14. 1:0 Domuzeti, 26. 2:0 Jäger, 44. 2:1 Pranter, 47. 2:2 Obernosterer (Foulelfmeter), 53. 2:3 Obernosterer, 63. 3:3 Weiss, 72. 3:4 Pranter

Gelbe Karten: 3. Fabian Flatz (Altach, 45. Domuzeti, 55. Jäger (alle Altach Amateure), 70. Samwald (Wattens), 78. Allgäuer (Altach Amateure), 79. Nimmervoll, 82. Steinlechner (beide Wattens/alle Foulspiel)

Cashpoint SCR Altach Amateure: Seiwald; Allgäuer (80. Stephan Kirchmann), Mathias Bachstein, Kühne, Jäger; Mbognou, Weiss, Zoric (46. Reho), Wölbitsch; Fabian Flatz (29. Dominik Bachstein), Domuzeti

WSG Wattens: Schumacher; Weissenbrunner, Steinlechner, Jamnig, Pranter; Cihak, Hesina (71. Prantl), Samwald, Hörtnagl (68. Scheiber); Obernosterer, Höllwart (18. Nimmervoll)

FC Pinzgau/Saalfelden – Autohaus Kia FC Hard 0:1 (0:1)

Sportplatz Bürgerau, 200 Zuschauer, SR Et (T)

Tor: 45. 0:1 Markus Grabherr

Gelbe Karten: 33. Fürstauer, 75. Steinbauer (beide Pinzgau/Saalfelden), 81. Feigt (Hard), 89. Danijel Tosic (Pinzgau/Saalfelden), 90./+2 Florian Schall (Hard/alle Foulspiel)

FC Pinzgau/Saalfelden: Heller; Holecz, Zehentmayr, Steinbauer, Lausch; Keil, Azizi (57. Tandari), Danijel Tosic, Fürstauer (80. Rottenspacher); Rathgeb, Dejan Tosic

Autohaus Kia FC Hard: Türr; Feigt, Peer (73. Zimmermann), Mentin, Steinhauser; Oberhanss, Santin (88. Aktas), Florian Schall, Kayar (52. Sutter), Markus Grabherr; Fleisch

FC Anif – Simma Electronic FC Andelsbuch 4:0 (2:0)

Sportzentrum Anif, 70 Zuschauer, SR Schiffmann (T)

Torfolge: 6. 1:0 Elvis Alibabic, 24. 2:0 Scherz, 46. 3:0 Scherz, 56. 4:0 Elvis Alibabic

Gelbe Karten: 67. Kriegner, 76. Ekkehard Liebschick (beide Andelsbuch), 85. Elvis Alibabic (Anif/alle Foulspiel)

FC Anif: Huber; Wittmann, Löw, Kreuzbichler, Ascic (62. Finder); Schriebl, Sorda (67. Baur), Scherz (76. Feiser), Scheucher; Pertl, Elvis Alibabic

Simma Electronic FC Andelsbuch: Zehrer; Ekkehard Liebschick, Fink, Kriegner (84. Fritz), Boris Simma; Rene von der Thannen, Herwig Liebschick, Bechter, Günter Liebschick (60. Braun), Ritter (70. Bär); Hafner

FC Liefering – SV Wals/Grünau 3:0 (1:0)

RB-Arena, 200 Zuschauer, SR Struz (S)

Torfolge: 27. 1:0 Savic, 67. 2:0 Konrad (Freistoß), 80. 3:0 Wolfgang Mair

Der Vorarlberger Daniel Krenn (Liefering) war nicht im Einsatz.

TSV Neumarkt – SV Austria Salzburg 1:3 (1:0)

Stadion Neumarkt, 450 Zuschauer, SR Hochstaffl (S)

Torfolge: 30. 1:0 Patrick Mayer, 58. 1:1 Friedl, 61. 1:2 Reifeltshammer, 70. 1:3 Nicholas Mayer (Freistoß)

Rote Karten: 35. Pocev (Tätlichkeit), 62. Leitner (beide Neumarkt/Foulspiel)

Der Vorarlberger Elias Kircher (Salzburg) war verletzungsbedingt nicht im Einsatz.

TSV St. Johann/Pongau – SV Seekirchen 2:1 (0:1)

Stadion St. Johann, 100 Zuschauer, SR Weghofer (S)

Torfolge: 35. 0:1 Seidl, 66. 1:1 Gruber, 80. 2:1 Krimbacher

FC Kufstein – Wacker Innsbruck Amateure 2:2 (1:1)

Kufstein-Arena, 150 Zuschauer, SR Plass (T)

Torfolge: 22. 0:1 Gründler, 31. 1:1 Emre Yildiz, 56. 1:2 Augustin, 79. 2:2 Schreder