Drei Teams sind vorzeitig weiter

Sport / 10.06.2013 • 20:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Handball. (VN-jd) Nach vier von sechs Spieltagen in der EM-Qualifikation sind neben Titelverteidiger und Gastgeber Dänemark drei weitere Teams fix bei der Endrunde dabei. Mit dem jeweils vierten Sieg haben sich Spanien (Gruppe 1), Frankreich (Gruppe 3) und Island (Gruppe 6) vorzeitig aller Sorgen entledigt und sind fix qualifiziert. Berechtigte Hoffnungen auf die Teilnahme an der Endrunde darf sich auch Bregenz-Legionär Drasko Mrvaljevic machen. Montenegro ist Tabellenführer der Gruppe 2 und trifft noch zu Hause auf Deutschland und gastiert zum Abschluss in Tschechien. Minimale Chancen auf ein Weiterkommen hat noch Povilas Babarskas mit Litauen.

Handball

11. Männer-EM 2014 in Dänemark

» Qualifikation, Zwischenstand nach vier von sechs Spieltagen

Gruppe 1 S R N

1. Spanien* 4 0 0 120: 76 8

2. Portugal 2 1 1 105:110 5

3. Mazedonien 1 0 3 89:109 2

4. Schweiz 0 1 3 97:116 1

Gruppe 2

1. Montenegro 3 0 1 108:105 6

2. Deutschland 2 0 2 107:105 4

3. Tschechien 2 0 2 96: 95 4

4. Israel 1 0 3 105:111 2

Gruppe 3

1. Frankreich* 4 0 0 121: 88 8

2. Norwegen 2 0 2 119:105 4

3. Litauen 1 0 3 93:105 2

4. Türkei 1 0 3 93:128 2

Gruppe 4

1. Kroatien 3 0 1 103: 90 6

2. Ungarn 3 0 1 106: 97 6

3. Slowakei 1 0 3 96:106 2

4. Lettland 1 0 3 101:113 2

Gruppe 5

1. Polen 3 0 1 105: 88 6

2. Schweden 3 0 1 106: 97 6

3. Niederlande 1 0 3 104:117 2

4. Ukraine 1 0 3 94:107 2

Gruppe 6

1. Island* 4 0 0 137:120 8

2. Weißrussland 2 1 1 125:124 5

3. Slowenien 1 1 2 128:122 3

4. Rumänien 0 0 4 112:136 0

Modus: Die Gruppen-Ersten und -Zweiten sowie der beste Dritte aller sechs Gruppen qualifizieren sich für die Endrunde (12. bis 26. Jänner 2014). Dabei werden aber die Ergebnisse gegen die jeweiligen Gruppen-Vierten nicht gewertet. Bereits fix qualifiziert sind Dänemark (Titelverteidiger und Gastgeber) sowie Spanien, Frankreich und Island.