Italien dominierte beim Highlander

Sport / 11.08.2013 • 19:39 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
2012-Sieger Roberto Cunico (r.) teilte sich diesmal den Sieg beim Highlander-Radmarathon mit seinem Teamkollegen Enrico Zen (l.). Der drittplatzierte Maarten De Jonge hatte im Zielsprint das Nachsehen.
2012-Sieger Roberto Cunico (r.) teilte sich diesmal den Sieg beim Highlander-Radmarathon mit seinem Teamkollegen Enrico Zen (l.). Der drittplatzierte Maarten De Jonge hatte im Zielsprint das Nachsehen.

Marina Ilmer und Roberto Cunico so wie 2012 wieder top beim Ländle-Radmarathon.

rad. (VN-jd) Die achte Auflage des Highlander-Marathons war beste Werbung für den Radsport. Das Kaiserwetter brachte einen neuen Teilnehmerrekord und zum ersten Mal in der Geschichte einen Ex-aequo-Sieg bei den Herren. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren kamen die Sieger aus Italien.

Wie schon im Vorjahr war bei den Damen die Südtirolerin Marina Ilmer eine Klasse für sich. Die 38-Jährige überquerte nach 6:02:09 Stunden mit einem Lächeln im Gesicht die Ziellinie auf dem Schlossplatz in Hohenems und trug sich zum zweiten Mal in die Siegerliste ein. Ilmer verzeichnete auf der 187 Kilometer langen und 4040 Höhenmeter aufweisenden Strecke eine Schnitt von 30,98 km/h und hatte 38:43 Minuten Vorsprung auf die zweitplatzierte Schweizerin Tatjana Rüf. Rang drei ging an die Deutsche Martina Stoiber, die Dornbirnerin Andrea Hollenstein wurde Zehnte.

Bei den Herren fuhren die beiden Italiener Roberto Cunico und Enrico Zen nach 5:29:56 Stunden ex aequo über die Ziellinie. 1,5 Sekunden dahinter belegte Team-Vorarlberg-Legionär Maarten De Jonge aus den Niederlanden den dritten Platz. Im Dreikampf um Rang vier musste sich der Hittisauer Gerd Hagspiel gegen 2010-Gesamtsieger Bernd Hornetz um Radbreite geschlagen geben und sorgte als Fünfter für die beste Ländle-Platzierung. Manuel Schreiber (DJ’s Bike Shop Simplon Hard) erreichte mit einer Zeit von 5:42:24 Stunden den 13. Gesamtrang.

Beim Rennen „Rund um Vorarlberg“ (160 km/1800 HM) triumphierten die Deutsche Elfi Düweling bzw. der Oberösterreicher Josef Benetseder. Anna Obmann wurde bei den Damen Dritte, das Quarett Daniel Rinner, Patrick Jäger, Christian Schmitt und Patrick Innerhofer belegte die Ränge drei, vier, fünf und sieben.

Nach 187 Kilometern sprinteten Hans Burkhard, der Hittisauer Gerd Hagspiel und Bernd Hornetz (v. l.) um den vierten Platz. Fotos: vn/Stiplovsek
Nach 187 Kilometern sprinteten Hans Burkhard, der Hittisauer Gerd Hagspiel und Bernd Hornetz (v. l.) um den vierten Platz. Fotos: vn/Stiplovsek
Mit einem Lächeln überquerte Marina Ilmer die Ziellinie.
Mit einem Lächeln überquerte Marina Ilmer die Ziellinie.

Rad

Highlander-Wochenende 2013 in Hohenems

» 8. Highlander-Radmarathon 2013 187 km/4040 Höhenmeter

Top Ten Herren: 1. Roberto Cunico (ITA) 5:29:56

Enrico Zen (ITA) 5:29:56

3. Maarten De Jonge (NED, Team Vorarlberg) 5:29:58

4. Bernd Hornetz (GER) 5:34:35

5. Gerd Hagspiel (AUT, Hittisau) 5:34:35

6. Hans Burkhard (LIE) 5:34:35

7. Guiseppe Piomontese (ITA) 5:34:35

8. Carlo Muraro (ITA) 5:34:35

9. Cristian Pinton (ITA) 5:34:36

10. Peter Brommler (GER) 5:34:39
Top Ten Damen: 1. Marina Ilmer (ITA) 6:02:09

2. Tatjana Ruf (SUI) 6:38:52

3. Martina Stoiber (GER) 6:50:26

4. Elena Eggi (GER) 6:59:02

5. Birgit Heinke (GER) 6:59:05

6. Claudia Graiki (GER) 7:05:11

7. Celine Weiker (FRA) 7:05:55

8. Pia Heinig (AUT) 7:05:59

9. Claudia Guatti-Zuliani (ITA) 7:07:27

10. Andrea Hollenstein (AUT, Dornbirn) 7:10:27

Bisherige Sieger(innen)

2012 Marina Ilmer** (ITA) 5:59:58 Roberto Cunico (ITA) 5:27:08

2011 Sabine Kratt (GER) 6:24:38 Remo Schuller** (SUI) 5:26:20

2010 Sabine Kratt (GER) 6:13:10 Bernd Hornetz (GER) 5:32:26

2009 Sabine Kratt* (GER) 7:46:07 Matthias Brändle (Hohenems) 7:04:45

2008 Sabine Kratt (GER) 8:14:07 Frank Haun (LIE) 7:14:57

2007 Ruth Hagen (Lustenau) 8:14:43 Gerhard Mattle (Zwischenwasser) 7:16:13

2006 Ruth Hagen (Lustenau) 8:15:17 Patrick Vetsch* (SUI) 6:55:18

Erklärung: ab 2010 verkürzte Strecke; **… Streckenrekord neue Distanz, *… Streckenrekord frühere Distanz

» Rund um Vorarlberg 2013 160 km/1800 Höhenmeter

Top Ten Herren: 1. Josef Benetseder (AUT, WSA) 4:11:00 Std.

2. Yannic Distel (GER) 4:11:01

3. Daniel Rinner (LIE, Team Vorarlberg) 4:12:24

4. Patrick Jäger (AUT, Team Vorarlberg) 4:12:25

5. Christian Schmitt (AUT, Bike Works Feldkirch) 4:12:26

6. Dirk Wilcke (GER) 4:12:34

7. Patrick Innerhofer (AUT, Team Vorarlberg) 4:12:43

8. Michael Weindel (GER) 4:17:32

9. Sebastian Düweling (GER) 4:20:33

10. Claus Kitzelmann-Jaberg (GER) 4:20:33

Top Ten Damen: 1. Elfi Düweling (GER) 4:45,47

2. Serena Di-Marco (ITA) 4:53:26

3. Anna Obmann (AUT, Bikeworks Feldkirch) 4:58:33

4. Rahel Stäheli (SUI) 5:04:31

5. Renate Braun (GER) 5:09:06

6. Sandra Eichin (GER) 5:36:42

7. Birgit Luft (GER) 5:37:46

8. Anna Bachmann (AUT, Götzis) 5:38:32

9. Sabine Brenner (GER) 5:38:39

10. Natalia Glowa (POL) 5:44:54

Bisherige Sieger(innen)

2012 Astrid Schartmüller (GER) 4:32:00 Hans Burkhard* (LIE) 4:03:41

2011 Astrid Schartmüller* (GER) 4:26:55 Gerd Hagspiel (Hittisau) 4:11:38

2010 Carolin Dür (SUI) 4:37:25 Christian Schmitt (Feldkirch) 4:09:35

Die Sieger(innen) der Tour B

Distanzen: 129 km/2650 Höhenmeter

2009 Karin Etter-Dietsche* (SUI) 4:49:30 Andreas Florinett (SUI)* 3:58:25

2008 Stefanie Bühler (GER) 4:59:53 Daniel Felder (Schnepfau) 4:07:16

2007 Angelika Kaufmann (Bregenz) 4:52:47 Gerd Hagspiel (Hittisau) 4:01:16

2006 Christine Fleissner (GER) 4:50:11 Martin Pauschin (Dornbirn) 4:03:35

Erklärung: Von 2006 bis 2009 führte die Strecke über die Tour B.