Pereira beschert Rankweil einen Traumstart

Sport / 11.08.2013 • 21:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Florian Loretz (r.) jubelt mit Rafael Pereira. Hofmeister

Florian Loretz (r.) jubelt mit Rafael Pereira. Hofmeister

Dank starker erster Halbzeit besiegt RW die Amateure von Austria Lustenau mit 4:2 – zwei Ausschlüsse.

Vorarlbergliga. (VN-tk) Perfekter Einstand für Trainer Martin Schneider bei seiner Rückkehr auf die Gastra. Dank einer famosen ersten Spielhälfte und dank der Torjäger-Qualitäten von Rafael Pereira gewann Rankweil zum Saisonstart vor gut 500 Zuschauern gegen die Amateure von Austria Lusetnau mit 4:2.

Spieler des Tages war RW-Neuzugang Pereira (27). Der Vollblutstürmer aus Brasilien traf im Doppelpack und ebnete so den Ranklern einen Dreier (11./25.) Bei beiden Treffern nützte „Rafa“ die großen Abstimmungsprobleme in Lustenaus Defensive. Mit Alexander Breuss trug sich ein weiterer RW-Neuzugang in die Schützenliste ein. Der defensive Mittelfeldspieler erzielte per Kopf nach einer Schwendinger-Ecke das 2:0. Auch beim vierten Gegentreffer machte die blutjunge Austria-Abwehr keine gute Figur. Simon Eiler ließ sich nicht zweimal bitten und verwertete (34.).

Erst nach der Pause kamen die Gäste, bei denen die Profis Lukas Hefel, Lukas Kragl und Yusu Özüyer mitspielten, besser auf. Ein Kragl-Doppelpack sollte letztendlich aber zu wenig sein, um die Hausherren noch einmal in Verlegenheit zu bringen. Unschöner Höhepunkt der Partie war der Ausschluss von RW-Schlussmann Markus Breuss und Austria-Verteidiger Mario Cosic – beide nach Torraub.