Premiere für den Jüngsten

Sport / 11.08.2013 • 19:39 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Unter-23-Fahrer Florian Scheit (l.) holte sich vor Hannes Baumgarten (r.) den Sieg beim Sport-Mathis-Stadtkriterium. Foto: schwämmle
Unter-23-Fahrer Florian Scheit (l.) holte sich vor Hannes Baumgarten (r.) den Sieg beim Sport-Mathis-Stadtkriterium. Foto: schwämmle

Florian Scheit holte sich den Sieg beim Stadtkriterium.

Rad. (VN-jd) Mit einem Erfolg des Deutschen Florian Scheit endete die achte Auflage des Sport-Mathis-Stadtkriteriums im Rahmen des Highlander- Wochenendes 2013 in Hohen­ems. Der am 16. Dezember 22 Jahre alte werdende Biber­acher, zugleich der jüngste Fahrer des 33-köpfigen Teilnehmerfeldes, sammelte in den 72 Runden mit einer Gesamtdistanz von 61,2 Kilometern 44 Punkte und verwies seine beiden Landsleute Hannes Baumgarten (31 Punkte) bzw. Fabian Danner (20) auf die weiteren Ränge. Für Scheit war es gleichzeitig der erste Sieg in seiner Karriere. Vor zwei Monaten belegte Scheit bei den deutschen U-23-Meisterschaften in Ilsfeld-Auenstein den fünften Platz.

Das mit acht Fahrern angetretene Radteam Vorarlberg blieb beim einzigen Kriterium in Vorarlberg in dieser Saison ohne Top-Ten-Platz. Bestplatzierter Aktiver der Ländle-Equipe war Dominik Hrinkow als Zwölfter.

Schoch und Bader vorne

Beim erstmals ausgetragenen Hohenemser Nachtlauf waren insgesamt 23 Läufer(innen) auf dem 730 Meter langen Rundkurs im Einsatz. Bei den Damen absolvierte die Schweizerin Brigitte Schoch 20 Runden, Herren-Sieger Martin Bader legte in einer Stunde 23 Runden zurück und hatte eine Runde Vorsprung auf Harald Gunz bzw. Harald Schwar.

Martin Bader legte beim Nachtlauf 16,79 km zurück. Foto: schwämmle
Martin Bader legte beim Nachtlauf 16,79 km zurück. Foto: schwämmle

Rad

Highlander-Wochenende 2013 in Hohenems

» Sport-Mathis-Stadtkriterium 2013

Elite (72 Runden/61,2 km) 34 Fahrer gestartet/25 in der Wertung

1. Florian Scheit (GER, Rad-Net-Rose-Team) 44 Punkte

1:28,45 Std (41,5 km/h)

2. Hannes Baumgarten (GER, Rudy Project Racing Team) 31 Punkte

3. Fabian Danner (GER, Team erdgas Schwaben 20

4. Max Burkhard (GER, Team Auto Brosch RSC Kempten) 17

5. Ole Quast (GER, KED Stevens Team Berlin) 15

6. Josef Benetseder (AUT, WSA) 13

weiters: 12. Dominik Hrinkow (AUT, Team Vorarlberg) 5, 15. Andreas Hofer (AUT, Team Vorarlberg) 2, 17. Jürgen Kotulla (GER, Team Auto Brosch RSC Kempten) 1, 18. Maarten De Jonge (NED, Team Vorarlberg) 1, 19. Christoph Springer (GER, Team Vorarlberg), 20. Diego Ares (BRA, Team Vorarlberg)

Rennen nicht beendet u. a.: Remco Broers (NED, Team Vorarlberg), Patrick Jäger (AUT/Klaus, Team Vorarlberg), Daniel Rinner (LIE, Team Vorarlberg)

Die bisherigen Sieger

2012 René Weissinger (GER, Team Vorarlberg)

2011 Tobias Erler (GER)

2010 Matthias Brändle (Hohenems)

2009 Andreas Dietziker (SUI, Team Vorarlberg)

2008 Harald Morscher (Götzis, Team Vorarlberg)

2007 Harald Morscher (Götzis, Team Vorarlberg)

2006 Patrick Riedesser (Rankweil, Team Vorarlberg)

» 1. Hohenemser Nachtlauf 2013 eine Stunde Laufzeit plus eine Runde

Damen (6 TN): 1. Brigitte Schoch (SUI) 20 Runden (14,6 km), 2. Michelle Eigenmann 19, 3. Almedina Kaniza (SG Götzis) 18, 4. Heidi Maria Jäger 17, 5. Annemarie Neuhauser (LSV Feldkirch) 13, 6. Andreas Kolisch (Amerlügner Elite) 13

Herren (17 TN): 1. Martin Bader (MP Dornbirn) 23 Runden (16,79 km), 2. Harald Gunz (BLT Sparkasse Bludenz) 22, 3. Harald Schwar (hellblau.Powerteam) 22, 4. Jairo Hohlrieder 22, 5. Günther Ernst 22, 6. Norbert Golcmann (hellblau.Powerteam) 21, 7. Janez Kuhar (ULC Bludenz) 21,
8. Martin Keßler 21

Alle Infos unter www.highlander-radmarathon.at