Schwere Spiele für heimische Traditionsklubs

Sport / 16.08.2013 • 20:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
SW-Spieler Esref Demircan (l.) will endlich wieder jubeln. Steurer
SW-Spieler Esref Demircan (l.) will endlich wieder jubeln. Steurer

Fussball. (VN-tk) Dornbirn und Bregenz schwächeln – und das erschwert die Aufgabe für die beiden Klubs vor den heutigen Heimspielen gegen Eugendorf bzw. Wattens. Die „Rothosen“ stehen schon stark unter Druck, eine weitere Niederlage gegen Schlusslicht Eugendorf wäre fatal. In Bregenz sorgt sich Coach Mladen Posavec vor allem um seine Defensive. Deshalb dürfte heute gegen Wattens wohl Andreas Malin sein Debüt feiern.