Mit zwei 4:1-Siegen in den ersten beiden Runden schockt Langenegg die Konkurrenz in der Landesliga

Sport / 18.08.2013 • 21:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
FOTOS: VN-STIPLOVSEK/3

FOTOS: VN-STIPLOVSEK/3

Grund zur Freude für Langenegg-Trainer Markus Mader: Die Elf des ehemaligen Hard-Torjägers startete mit zwei 4:1-Erfolgen furios in die neue Saison. Mit dem jetzigen Heimsieg gegen Göfis haben sich die Bregenzerwälder an der Tabellenspitze festgesetzt. Unser Bild zeigt Johannes Kohler (l.) in einem harten Duell um den Ball mit dem Göfner Simon Getzner. Kohler hatte die Hausherren bereits nach zehn Minuten in Führung geschossen. Während also Langenegg nach zwei Runden das Punktemaximum auf dem Konto hat, warten die Göfner weiter auf den ersten Punktgewinn.