Wutti verpasste Weltrekord um nur vier Minuten

Sport / 18.08.2013 • 21:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

triathlon. Die Kärntnerin Eva Wutti ist in Kopenhagen bei ihrem erst zweiten Ironman-Triathlon nur rund vier Minuten über dem Weltrekord (8:33,56 Stunden) geblieben. Die 24-Jährige bewältigte die nach Angaben des dänischen Verbandes offiziell vermessene Strecke von 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,2 km Laufen in 8:37:36 Stunden.