Mit Kaufmann und Gmeiner hofft U-17-Elf bei Toto-Cup auf Sieg

Sport / 19.08.2013 • 19:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Andreas Kopf, Leiter der AKA Hypo Vorarlberg und Kotrainer beim Team, mit den Spielern Benjamin Kaufmann (l.) und Fabian Gmeiner. Privat
Andreas Kopf, Leiter der AKA Hypo Vorarlberg und Kotrainer beim Team, mit den Spielern Benjamin Kaufmann (l.) und Fabian Gmeiner. Privat

Mit Andreas Kopf, Leiter des AKA Hypo Vorarlberg, stellt das Ländle auch einen Trainer.

Fussball. (VN-cha) Wenn am Mittwoch in der Steiermark der Anpfiff zum 25. Toto-Jugend-Cup für U-17-Nationalteams beginnt, dann stellt das Ländle zwei Spieler für das rot-weiß-rote Team. Dabei war mit Phillip Gisinger noch ein dritter vorgesehen. Doch der Stürmer aus Koblach musste nach dem Test gegen das U- 18-Team des SK Sturm (0:0) mit einer leichten Bronchitis schweren Herzens die Heimreise antreten. Somit bleiben Fabian Gmeiner (16/VfB Stuttgart) und Benjamin Kaufmann (16/RB Salzburg). Ersterer ist nach einer langen Verletzungszeit (Mittelfußknochenbruch) rechtzeitig wieder fit geworden. Damit ist der Kapitän, der seit 2011 in Stuttgart spielt, zurück im Team. Gesetzt bei Teamchef Rupert Marko ist auch Kaufmann.

Marko wird in der Steiermark, das Team logiert in Bad Waltersdorf, von Andreas Kopf im Training unterstützt. Der Leiter der heimischen Akademie ersetzt Kotrainer Gilbert Prilasnig, der beruflich absagen musste. Für das neue U-17-Team ist das Turnier die letzte Vorbereitung für die EM-Qualifikation, wo beim Erstrundenturnier in Dänemark das Gastgeberteam, Kasachstan und die Schweiz die Gegner sind.

Fußball, U-17-Toto-Cup

Teilnehmer: Österreich, Schweiz,
Deutschland, Belgien

Spielorte: Gleisdorf, Bad Waltersdorf, Weiz

Spielplan

Österreich – Schweiz Mittwoch

Gleisdorf, 19 Uhr

Österreich – Belgien Freitag

Bad Waltersdorf, 19 Uhr

Österreich – Deutschland Sonntag

Weiz, 19 Uhr

Der Toto-Cup wird zum 25. Mal ausgetragen, Rekordsieger ist Deutschland (5 Siege).