Ländle-Elite will sich präsentieren

Sport / 23.08.2013 • 18:20 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Rad-Streckenrekordhalter Matthias Brändle. Foto: gepa

Rad-Streckenrekordhalter Matthias Brändle. Foto: gepa

Schwimm-, Rad- und Laufspezialisten des Landes beim Trans-Vorarlberg am Start.

triathlon. (VN-akp) Wenn morgen um 8 Uhr in Bregenz der Startschuss zum 2. Trans-Vorarlberg-Triathlon fällt, kommt es in den Staffelbewerben zu einem Stelldichein der Ländle-Asse in den einzelnen Disziplinen. Besonders Radprofi Matthias Brändle steht im Fokus: Er will seine Rekordzeit von 2:55:21 Stunden auf den 102 Kilometern von Bregenz nach Lech unterbieten. Daher startet der regierende Zeitfahrstaatsmeister diesmal mit seiner Zeitfahrmaschine und nicht wie im Vorjahr mit dem Straßenrad. Gejagt wird er dabei unter anderem von den Radprofis vom Team Vorarlberg, Tobias Jenny, Patrick Jäger und Diego Ares, Mountainbiker Daniel Zugg sowie von Marathon-Spezialist Gerd Hagspiel. Letzterer hat mit Daniel Blum den schnellsten Ländle-Schwimmer aus dem Vorjahr im Team dabei. Der Triathlet kam 2012 nach 18:38 Minuten als Zweiter hinter Reto Waeffler aus dem Wasser. Komplettiert wird das Team Lech-Zürs mit Läuferin Sabine Reiner. Mit der Vizeweltmeisterin im Berglauf-Marathon 2012 wird sich die Andelsbucherin Sandra Urach von Brändles Team matchen. Sie markierte 2012 mit 47:20 Minuten als Gesamtfünfte Rekordzeit bei den Damen. Ex-Berglauf-Europameister Florian Heinzle stellte hier mit der Bestmarke von 40:54 Minuten sein Können unter Beweis. Die Läufer Jakob Mayer und Triathlon-Sprintstaatsmeister Paul Reitmayr machen ebenso Jagd auf ihre Bestzeit. Weiters mit dabei in verschiedenen Teams Ex-Spitzenschwimmer Alan Jacq sowie die Wasserballer Tobias und Paul Lucas Grabher, Tobias Schlappack und die drei Hengl-Brüder Bernhard, Jakob und Johannes.

Van Vlerken die Gejagte

Im Einzelbewerb will die Wahl-Schwarzacherin Yvon­ne Van Vlerken ihren Vorjahrserfolg wiederholen. Einen Podestplatz im Visier hat die Viertplatzierte von 2012, Sabine Buxhofer. Bedingt durch die Absenz von Dominik Berger (startet beim Ironman in Whistler) ist bei den Herren Matthias Buxhofer erster Anwärter auf eine Top-Ten-Platzierung.

Lokalmatadorin Sandra Urach gewann im Vorjahr im Staffelbewerb und ist zudem Rekordhalterin der Damen auf der Laufstrecke. Foto: VN/DS

Lokalmatadorin Sandra Urach gewann im Vorjahr im Staffelbewerb und ist zudem Rekordhalterin der Damen auf der Laufstrecke. Foto: VN/DS

Triathlon

2. Trans-Vorarlberg-Triathlon 2013 von Bregenz nach Lech

Internet: www.transvorarlberg.at

Die Distanzen: 1,2 km Schwimmen, 102 km Radfahren, 12 km Laufen

» Der Zeitplan, morgen

8.00 Uhr: Start Einzelklassen*

8.05 Uhr: Start Staffeln*

* bei den Sunset-Stufen am Molo

11.15 Uhr: Voraussichtliche Ankunft des

ersten Athleten Wechselzone in Lech

12.00 Uhr: Voraussichtlicher Zieleinlauf des

ersten Athleten am Schlosskopfparkplatz

12.45 Uhr: Flower-Ceremony

(Schlosskopfparkplatz)

18.00 Uhr: After Race Party

und Siegerehrung Sportpark Lech

» Durchfahrtszeiten Radstrecke

8.15 Uhr: Bregenz Ausfahrt Wechselzone

8.30 Uhr: Lauterach

8.35 Uhr: Wolfurt

8.38 Uhr: Kennelbach

8.41 Uhr: Bregenz Franz-Ritter

9.01 Uhr: Langen bei Bregenz

9.10 Uhr: Doren

9.25 Uhr: Krumbach

9.32 Uhr: Langenegg

9.36 Uhr: Lingenau

9.49 Uhr: Andelsbuch

10.10 Uhr: Mellau

10.25 Uhr: Schoppernau

10.35 Uhr: Schröcken

10.58 Uhr: Hochtannbergpass

11.03 Uhr: Warth

11.15 Uhr: Lech Schlosskopfparkplatz

Aquathlon

2. „Trans Kid“ 2013 Internet: www.transvorarlberg.at

Start/Ziel: Strandbad Bregenz/Vorplatz Festspielhaus

Der Zeitplan heute

Starzeit Klasse Distanzen

13.30 Uhr: Klasse F (Jg. 2008/09) 10 m Schwimmen, 400 m Laufen

14.00 Uhr: Klasse E (Jg. 2006/07) 25 m Schwimmen, 400 m Laufen

14.15 Uhr: Klasse D (Jg. 2004/05) 50 m Schwimmen, 1000 m Laufen

14.30 Uhr: Klasse C (Jg. 2002/03) 100 m Schwimmen, 1600 m Laufen

15.00 Uhr: Klasse B (Jg. 2000/01) 100 m Schwimmen, 2200 m Laufen

15.30 Uhr: Klasse A (Jg. 1998/99) 200 m Schwimmen, 2800 m Laufen

16.00 Uhr: Klasse J (Jg. 1996/97) 200 m Schwimmen, 2800 m Laufen

16.15 Uhr: „Meet und Greet“

beim Rad-Haus -Stand in der Expo-Area auf dem Vorplatz des Festspielhauses.

16.30 Uhr: Siegerehrung am Festspielplatz

Erklärung: Nachmeldungen sind am Wettkampftag von 11 bis 12 Uhr vor Ort möglich.