Dämpfer für den Meister zum Auftakt

Sport / 25.08.2013 • 20:01 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Hard-Neuzugang Kresimir Kozina erzielte vier Treffer bei der 29:34-Niederlage gegen die Fivers. Foto: Diener
Hard-Neuzugang Kresimir Kozina erzielte vier Treffer bei der 29:34-Niederlage gegen die Fivers. Foto: Diener

Der Alpla HC Hard unterliegt im Supercup in Traun gegen die Fivers mit 29:34 Toren.

Handball. (VN-jd) Der erste Schlagabtausch der beiden dominierenden Mannschaften der vergangenen Saison in der Handball-Liga Austria endete mit einer Niederlage für den Alpla HC Hard. Der regierende Meister musste sich beim in Traun ausgetragenen Supercup gegen ÖHB-Cupsieger und Vizemeister Fivers Margareten mit 29:34 Toren geschlagen geben.

Klarer Rückstand zur Pause

Eine Woche vor dem in in Novi Sad stattfindenden Viererturnier in der Qualifikation zur Gruppenphase der Champions League waren dem regierenden HLA-Titelträger die Strapazen der Vorbereitung anzumerken. Die „Roten Teufel“ vom Bodensee kamen nur schwer in die Gänge, und bereits nach sechs Minuten nahm Coach Markus Burger beim Stand von 2:5 eine Auszeit. Doch selbst personelle Umstellungen – Neuzugang Gerald Zeiner ersetzte Spielmacher Marko Krsmancic, und Rene Rigas kam für Michael Knauth aufs Parkett – änderten an der Überlegenheit der Wiener vorerst nichts. Sechs Minuten später, als Burger zum zweiten Mal eine Auszeit nahm, hatten sich die Fivers auf 11:6 abgesetzt. Beim Stand von 18:11 wurden die Seiten gewechselt.

In der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit war dann die stärkste Phase der Harder. Angetrieben vom zwölffachen Torschützen Dominik Schmid kämpfte sich der Meister auf 21:22 (43.) heran. Doch am Ende waren alle Anstrengungen vergebens, die Fivers behielten die Nerven und fixierten unter der Regie von Vytas Ziura den Prestige-Erfolg. Dominik Schmid: „Wir haben in der erste Hälfte unkonzentriert agiert und zum Teil wegen Abstimmungsproblemen unnötige Gegentore erhalten. Die Niederlage ist natürlich ein Dämpfer, aber wir werden die Fehler offen ansprechen und uns steigern.“

Die erste Gelegenheit, um das Versprechen wahr zu machen, bietet sich bereits beim Saison-Opening morgen (19 Uhr) gegen St. Gallen.

Handball

Österreichischer Supercup 2013 in Traun Internet: www.sis-handball.at

Alpla HC Hard (Meister) – Fivers Margareten (Cupsieger) 29:34 (11:18)

Traun, 1000 Zuschauer, SR Lajko/Seidler

Zweiminutenstrafen: 4 bzw. 4; Rote Karte: 27. Kirveliavicius (3×2)

Torfolge: 3. 0:3, 6. 2:6, 8. 5:6, 10. 6:7, 12. 6:11, 23. 9:15, 26. 10:16, 32. 11:19, 38. 18:20,
42. 20:21, 39. 23:25, 53. 26:28, 58. 27:32

Alpla HC Hard: Doknic, Kalischnig; Kozina (4), Schmid (12), Raschle (1), Wetzel, Wüstner, Jochum (1), Tanaskovic (5), Rigas (1), Knauth, Krsmancic (4), Weber, Zeiner (1)

Fivers Margareten: Bilyk, Molecz; Edelmüller (6), Nikolic, Bezucha, Müller, Aljetic (1), Ziura (6), Eitutis (4), Jonas (4), Kolar (2), Fuger (4/3), Brandfellner (2), Kirveliavicius (5)

Erklärung: Bei Hard fehlten Friede und Zivkovic; Jochum (26./10:16), Zeiner (39./18:20) bzw. Fuger (39./18:20 und 42./19:21) vergeben Siebenmeter