Bale-Transfer ist nicht gut für Özil

Sport / 27.08.2013 • 22:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

fussball. Der bevorstehende Rekordtransfer von Gareth Bale für 100 Millionen Euro zu Real Madrid hat im Kader der „Königlichen“ Nervosität ausgelöst. Spieler wie Mesut Özil sehen ihren Platz in der Stamm-Elf in Gefahr. Der Waliser wäre für den Deutschen ein unmittelbarer Konkurrent im Kampf um einen Stammplatz. „Özil spielt wie ein Fußballer, der sich von seinem Team bereits verabschiedet hat“, meinte das Sportblatt „Marca“.