Erster Weltmeistertitel für Michaela Taupe-Traer

Sport / 30.08.2013 • 21:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Nach Silber im Vorjahr holte sich Michaela Taupe-Traer diesmal die WM-Goldmedaille. Foto: gepa
Nach Silber im Vorjahr holte sich Michaela Taupe-Traer diesmal die WM-Goldmedaille. Foto: gepa

rudern. Michaela Taupe-Traer ist erstmals Weltmeisterin. Die 38-jährige Kärntnerin gewann in Chungju (Südkorea) das Finale im leichten Einer in 7:50,62 Minuten letztlich klar vor der Griechin Aikaterini Nikolaidou. Es ist Österreichs erstes WM-Gold seit 2001 in Luzern, als der LG-Vierer ohne Steuermann mit Martin Kobau, Wolfgang Sigl, Bernd Wakolbinger und Sebastian Sageder Weltmeister geworden war. Österreichs zweites Boot im A-Finale am Freitag, der leichte Zweier ohne der Männer mit Michael Hager und Markus Lemp, kam nicht über den sechsten Platz hinaus. Außerdem wahrte Magdalena Lobnig ihre Medaillenchance, sie zog als Semifinal-Zweite in den Einer-Endlauf (morgen, 9.18 MESZ) ein.