Österreich in Runde drei nicht dabei

Sport / 30.08.2013 • 20:24 Uhr / 4 Minuten Lesezeit

Alle vier ÖTV-Akteure im Einzel-Hauptbewerb bei den US Open ausgeschieden.

Tennis. Nicht viel zu lachen hatten Österreichs Spieler am fünften Tag der mit 34,3 Mill. Dollar dotierten US Open. Nach der 5:7-, 3:6-, 6:7(3)-Auftaktniederlage von Jürgen Melzer gegen den russischen Außenseiter Jewgenij Donskoj ist mit Andreas Haider-Maurer nach dem 4:6, 4:6, 5:7 in Runde zwei gegen den Kasachen Michail Kukuschkin als letzter ÖTV-Spieler im Einzel ausgeschieden. Nach den Niederlagen von Yvonne Meusburger (3:6, 4:6 gegen die Chinesin Shuai Peng) und Patricia Mayr-Achleitner (2:6, 3:6 gegen die Kasachin Jaroslawa Schwedowa) sind alle vier ÖTV-Akteure im Einzel-Hauptbewerb nicht mehr dabei.

Nach der Pleite im Einzel scheiterte Melzer auch an der Seite des Harders Julian Knowle im Doppel. Das ÖTV-Duo musste sich gegen die auf Position 16 gesetzte philippinisch-britische Paarung Treat Huey/Dominic Inglot 2:6, 7:6(4), 6:7(5). Dagegen steht das als Nummer zwei gesetzte Duo Alexander Peya/Bruno Soares nach einem 4:6, 6:2, 6:2 über James Blake/Jack Sock in Runde zwei.

Oswald heute im Einsatz

Die Zweitrundenbegegnung des Feldkirchers Philipp Oswald an der Seite des Deutschen Daniel Brands steht heute auf dem Programm. Gegner im Kampf um einen Platz im Achtelfinale sind die Australian-Open-Sieger von 2012, die auf vier gesetzten Leander Paes (Indien) und Radek Stepanek (Tschechien).

Nadal und Co. souverän

Die Stars der Szene absolvierten einen ganz ­ruhigen Arbeitstag. Topfavorit Rafael Nadal untermauerte mit einem 6:2, 6:1, 6:0 über Rogerio Dutra Silva seine Titel-Avancen, erhöhte seine Saisonbilanz auf 55:3-Siege und ist seit 17 Spielen auf Hartplatz ungeschlagen. Der im Ranking zwar auf Platz 7 zurückgefallene, in der Gunst der Fans aber immer noch ganz oben stehende Federer gab gegen Carlos Berlocq nur sechs Games ab. „Das war eines der Matches, von dem ich mir, wenn möglich, einen klaren Dreisatz-Sieg erwarte und Selbstvertrauen tanke. All das ist passiert und das freut mich“, betonte der Schweizer zufrieden.

Keine Blöße gaben sich auch Serena Williams und Viktoria Asarenka, die weiterhin auf eine Wiederholung des Vorjahres-Endspiels zusteuern. Williams fegte Galina Woskobojewa mit 6:3, 6:0 vom Court. Asarenka zeigte neuerlich, wie sehr sie sich auf den Hartplätzen in New York wohlfühlt und bezwang ohne Probleme Aleksandra Wozniak mit 6:3, 6:1.

Tennis

US Open 2013 in New York (34,3 Mill. Dollar/Hartplatz)

Internet: www.usopen.org

Damen, 3. Runde: Agnieszka Radwanska (POL-3) – Pawljutschenkowa (RUS-32) 6:4, 7:6(1), Li (CHN-5) – Robson (GBR-30) 6:2, 7:5; 2. Runde: Asarenka (BLR-2) – Wozniak (CAN) 6:3, 6:1, Pennetta (ITA) – Errani
(ITA-4) 6:3, 6:1, Wozniacki (DEN-6) – Scheepers (RSA) 6:1, 6:2, Kvitova (CZE-7) – Jovanovski (SRB) 6:2, 6:4, Kerber (GER-8) – Bouchard (CAN) 6:4, 2:6, 6:3, Jankovic (SRB-9) – Klejbanowa (RUS) 6:3, 6:2, Vinci (ITA-10) – Safarova (CZE) 4:6, 6:1, 6:2, Ivanovic (SRB-13) – Dulgheru (ROM) 6:2, 6:1, Kirilenko (RUS-14) – Larcher de Brito (POR) 6:3, 6:1, Lisicki (GER-16) – Ormaechea (ARG) 6:2, 6:3, Nara (JPN) – Cirstea (ROM-19) 7:5, 6:1, Halep (ROM-21) – Vekic (CRO) 6:2, 6:1, Makarowa (RUS-24) – Mattek-Sands (USA) 6:4, 6:4, Kanepi (EST-25) – Schmiedlova (SVK) 6:4, 6:1, Riske (USA) – Barthel (GER-28) 6:4, 6:2, Hantuchova (SVK) – Duval (USA) 6:2, 6:3, Giorgi (ITA) – Su-Wei (TPE) 6:4, 7:6(8), Glushko (ISR) – Vickery (USA) 7:5, 6:3.

Herren-Einzel, 2. Runde: Kukuschkin (KAZ) – Haider-Maurer (AUT) 6:4, 6:4, 7:5, Nadal (ESP-2) – Dutra Silva (BRA) 6:2, 6:1, 6:0, Ferrer (ESP-4) – Bautista Agut (ESP) 6:3, 6:7(5), 6:1, 6:2, Federer (SUI-7) –
Berlocq (ARG) 6:3, 6:2, 6:1, Raonic (CAN-10) – Andujar (ESP) 6:1, 6:2, 6:4, Isner (USA-13) – Monfils (FRA) 7:5, 6:2, 4:6, 7:6(4), Robredo (ESP-19) – Dancevic
(CAN) 6:4, 6:4, 6:1, Kohlschreiber (GER-22) – Roger-Vasselin (FRA) 6:3, 6:2, 5:7, 6:2, Lopez (ESP-23) – Klahn (USA) 6:4, 7:6(4), 4:6, 7:5, Sock (USA) – Gonzalez (ARG) 7:6(3), 1:6, 7:5, 6:2, Mannarino (FRA) – Querrey (USA-26) 7:6(4), 7:6(5), 6:7(5), 6:4, Evans (GBR) – Tomic (AUS)
1:6, 6:3, 7:6(4), 6:3, Dodig (CRO) –
Dawydenko (RUS) 6:1, 6:4, 6:4, Haas (GER-12) – Lu (TPE) 6:3, 6:4, 7:6(3), Juschnij (RUS-21) – Dolgopolow (UKR) 7:5, 6:1, 6:3.

Damen-Doppel, 1. Runde: Kuznetsova/Stosur (RUS/AUS) – Meusburger/Ormaechea (AUT/ARG) 6:3,6:0, Klemenschits/
Klepac (AUT/SLO) – Dushevina/Watson (RUS/GBR) nach Redaktionsschluss.

Herren-Doppel, 1. Runde: Heuy/Inglot (PHI/GBR-16) – Knowle/Melzer (AUT)
6:2, 6:7(4), 7:6(5), Peya/Soares (AUT/BRA-2) – Blake/Sock (USA) 4:6, 6:2, 6:2, Marach/Kas (AUT/GER) – Andujar/Garcia-Loepz (ESP) nach Redaktionsschluss;
2. Runde: Oswald/Brands (AUT/GER) – Paes/Stepanek (IND/CZE-4)

Mixed-Doppel, 1. Runde: Grönefeld/Peya (GER/AUT-1) – Barty/Peers (AUS) nach Redaktionsschluss