Auf der Heimplatte zu einer Medaille

Sport / 03.10.2013 • 21:53 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Liu Jia ist Favoritin beim Start gegen die Türkin Hu Melek. Foto: gepa
Liu Jia ist Favoritin beim Start gegen die Türkin Hu Melek. Foto: gepa

Die Tischtennis-Teams starten bei der Heim-EM gegen die Türkei und Deutschland.

tischtennis. Der Schwechater Komplex Multiversum/Werner Schlager Academy (WSA) ist für den Saison-Höhepunkt von Europas Tischtennis gewappnet. Ab heute geht es vor den Toren Wiens zum 32. Mal um EM-Medaillen, die 15 genannten Lokalmatadore wollen den Heimvorteil bestmöglich nutzen. Bis Montag werden die Teambewerbe gespielt, ab Dienstag wird es in je drei Tagen Qualifikation und Hauptbewerb in Einzel und Doppel ernst.

Den Anfang machen heute die ÖTTV-Damen. In einem Qualifikationsspiel gegen die Türkei geht es um die Zugehörigkeit zur Championship Division, in der die Podestplätze ausgespielt werden. Der Sieger trifft auf Titelverteidiger Niederlande. Im Duell der Führungsspielerinnen von Österreich und der Türkei hat ÖTTV-Ass Liu Jia gegen Hu Melek eine fast blütenreine weiße Weste. Die einzige Niederlage im Head-to-Head kassierte sie 2011. „Susi“ ist mit dem Damenteam erst gestern vom Training in Linz angereist. Dort hatte die Riege mit Liu, Amelie Solja, Sofia Polcanova und Karoline Mischek einige Tage die litauische Ex-Europameisterin Ruta Paskauskiene als Trainingsgast.

Herren sind gefordert

Im Herren-Lager stand vor dem Achtelfinal-Auftakthit gegen Deutschland (18 Uhr, ORF Sport+) alles im Zeichen des Duells mit dem Titelverteidiger. Stefan Fegerl schätzt die Chancen gegen die Deutschen 30:70 ein. „Dimitrij Ovtcharov ist in seinen zwei Spielen Favorit“, erläutert er. „Aber die Spiele auf den Positionen zwei und drei können wir gewinnen.“ Im Fall einer Niederlage ginge es gegen den Verlierer aus Schweden gegen Polen schon gegen den Abstieg aus der Championship Division.

Tischtennis

Europameisterschaft in Schwechat

Zeitplan jeweils ab 10.00 Uhr

Championship Division Mannschaftsbewerbe

Tableau Viertelfinale: Portugal – Sieger Griechenland/Tschechien, Sieger Spanien/Weißrussland – Kroatien, Frankreich – Sieger Deutschland/Österreich, Sieger Schweden/Polen – Russland

Heute

Damen-Qualifikationsspiel Österreich – Türkei (10.00 Uhr/Verlierer um Plätze 13 bis 24), Achtelfinale (14.00 und 18.00) mit Sieger Österreich – Türkei gegen Niederlande und Herren Deutschland –Österreich (jeweils 18.00)

Samstag

Viertelfinale Damen (14.00 Uhr) und Herren (18.00)

Sonntag

Semifinale Damen (14.00 Uhr) und Herren (18.00); um Plätze 9 bis 12 (10.00), um Plätze 5 bis 8 (18.00)

Montag

Finale Damen (16.30 Uhr) und Herren (20.00); um Plätze 5, 7 und 9 (jeweils 13.00, Damen und Herren) sowie 11 (10.00/Damen) und (13.00/Herren)

Individualbewerbe

Dienstag

Qualifikation Einzel

Mittwoch

Qualifikation Einzel, Damen-Doppel, Auslosung Hauptbewerb Herren-Einzel (20.00 Uhr)

Donnerstag

Qualifikation Damen-Einzel, Doppel, Auslosung Hauptbewerbe Damen-Einzel (15.00 Uhr) sowie Damen- und Herren-Doppel (jeweils 21.00)

Freitag

Hauptbewerbe Einzel und Doppel (jeweils 1. und 2. Runde)

Samstag

Einzel bis Viertelfinale, Doppel bis Semifinale

Sonntag

Einzel-Semifinale Damen (10.00 Uhr, 11.00) und Herren (12.00, 13.00), Doppel-Finale Damen (15.00) und Herren (16.00), Einzel- Finale Damen (17.00) und Herren (18.00)

Internet: Event-Seite: http://tt-events.at/2013ech

Österreichischer Verband (ÖTTV): http://www.oettv.org

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.