Wattens erneut zu stark

Sport / 08.10.2013 • 21:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Tiroler waren den Altachern (im Bild Philipp Hörmann) erneut einen Schritt voraus. Foto: stiplovsek
Die Tiroler waren den Altachern (im Bild Philipp Hörmann) erneut einen Schritt voraus. Foto: stiplovsek

SCRA-Fohlentruppe verlor das Spitzenspiel gegen den Titel-­Mitfavoriten mit 0:2.

fussball. (VN-tk) Es bleibt dabei: Die Altach Amateure können den zweifachen RLW-Champion Wattens offenbar einfach nicht besiegen. Auch gestern musste sich die SCRA-Fohlentruppe im Nachtragsspiel der 11. Runde mit 0:2 geschlagen geben. Benjamin Pranter erzielte in der 49. Spielminute mit einem Flachschuss aus vierzehn Metern die Führung für die Gäste. Wenig später leistete der Torschütze dann die mustergültige Vorarbeit, und der mitaufgerückte Florian Toplitsch knallte das Leder über die Torlinie (60.). Die Altach-Truppe um Interimscoach Werner Grabherr hatte Pech: Zwei Tore von Julian Erhart (12.) und Nicola Weiss (14.) fanden wegen angeblicher Abseitsstellung keine Anerkennung.

Die SCRA-Fohlen zeigten in den ersten 45 Minuten modernen Offensivfußball. Erhart leistete sich den Luxus, beim Stand von 0:0 noch einen Hochkaräter zu vergeben (28.). In der zweiten Hälfte konnten die Altacher das hohe Tempo der Gäste aber nicht mehr mithalten. Die Tiroler trafen nach der Pause innerhalb elf Minuten zwei Mal und vergaben in weiterer Folge noch gute Einschussmöglichkeiten durch Simon Zangerl (67.) und Markus Obernosterer (72.).

Trotz der Niederlage bleiben die Rheindörfler auf Platz drei. Wattens liegt nun fünf Punkte hinter Leader Austria Salzburg auf Platz zwei.

Am Samstag steht für die Altacher das nächste Schlagerspiel auf dem Programm. Dann gastiert die Truppe beim Tabellenführer.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.