Ein Zaubertor von Tomas Hertl

Sport / 09.10.2013 • 21:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Stock und Puck zwischen den Beinen: Trick-Tor von Tomas Hertl beim 9:2-Schützenfest seiner San Jose Sharks gegen die Rangers. Foto: ap
Stock und Puck zwischen den Beinen: Trick-Tor von Tomas Hertl beim 9:2-Schützenfest seiner San Jose Sharks gegen die Rangers. Foto: ap

eishockey. Ein Zaubertor von Tomas Hertl entzückt die NHL. Der erst 19-jährige Tscheche gab beim 9:2-Schützenfest seiner San Jose Sharks gegen die New York Rangers gleich vier Mal seine Visitenkarte ab. Einer der Treffer des Erstrundendrafts von 2012 erhielt das Prädikat „Besonders wertvoll“ und hat Potenzial zum Tor des Jahres: Hertl erzielte Tor Nummer vier mit einem Schuss durch die eigenen Beine, der Puck ging an Torhüter Martin Biron vorbei ins linke Kreuzeck. ##Heimo Kofler##

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.