Mayer und Gavranovic überragend

Sport / 09.10.2013 • 22:03 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Bregenz-Neuzugang Ivan Dimitrijevic erzielte bei seinem Debüt im gelb-schwarzen Trikot einen Treffer.Foto: vn/Stiplovsek
Bregenz-Neuzugang Ivan Dimitrijevic erzielte bei seinem Debüt im gelb-schwarzen Trikot einen Treffer.
Foto: vn/Stiplovsek

Bregenz HB feiert gegen Leoben einen ungefährdeten 36:29-Heimsieg.

Handball. (VN-do) Die Pflicht wurde souverän erfüllt und die beiden Punkte blieben in Bregenz. Im vorgezogenen Spiel der 7. Runde in der Handball Liga Austria setzten sich die Festspielstädter gegen Leoben mit 36:29 Toren durch und haben damit in der Tabelle punktemäßig mit Leader Margareten gleichgezogen.

Drei Tage vor dem Hinspiel in der zweiten Runde des EHF-Cups gegen Maribor war Bregenz-Coach Geir Sveinsson aber nur mit der Leistung seines Teams in der ersten Halbzeit zufrieden. Unter der Regie der überragend agierenden Lucas Mayer und Filip Gavranovic setzten sich die Gastgeber von 7:3 (12.) auf 17:8 (23.) ab. Sveinsson: „Mit den ersten 30 Minuten war ich zufrieden, doch die Leistung nach der Pause hat mir nicht gefallen.“

Von 21:13 auf 29:25

Besonders zu Beginn des zweiten Durchgangs nahmen es die Hausherren zu locker und die Steirer kamen bis auf vier Tore (47./29:25) heran. Dass es zu keinem Ende mit Schrecken kam, lag an drei Bregenzer Akteuren. Während Mayer und Gavranovic im Angriff weiter ihre Treffsicherheit unter Beweis stellten und mit je neun Toren Topscorer waren, zog Goalie Goran Aleksic mit zahlreichen Paraden den Leobner Werfern den Zahn. Aleksic verzeichnete nicht weniger als 25 gehaltene Bälle. Sichtlich noch Abstimmungsprobleme hatte Ivan Dimitrijevic. Der 23-jährige Serbe zeigte bei seinem Debüt in Abwehr und Angriff gute Ansätze und erzielte einen Treffer.

Handball

Handball Liga Austria (HLA) 2013/14

Grunddurchgang, 7. Runde

Bregenz HB – Union Leoben 36:29 (21:13)

Handball-Arena Rieden, SR Lajko/Seidler

Zweiminutenstrafen: 3 bzw. 1

Torfolge: 7. 3:3, 14. 9:5, 18. 13:6, 23. 17:8, 27. 19:12, 36. 25:16,
40. 27:20, 47. 29:25, 53. 32:27, 57. 35:28

Bregenz HB: Aleksic, Winkler; Aleksic, Winkler; Mayer (9), Frühstück, Klopcic (4), Wassel, Harrich (x), Babarskas (6), Gavranovic (9), Rauch (2), Watzl (5/2), Mäser, Gangl, Dimitrijevic (1)

Union Leoben: Filzwieser, Hurich; Rothenburger (1), Monschein, Maretic, Knez (4), Barisic Jaman (8), Schildhammer (1), Lerchbammer, Jandl (5/2), Illmayer, Schwarz (1), Wulz, Surac (9)

Best Player: Filip Gavranovic (Bregenz) bzw. Domagoj Surac (Leoben)

SG HB West Wien – Alpla HC Hard Samstag, 19 Uhr

BSFZ Südtadt, SR Hiebl/Kocic

Die weiteren Begegnungen

SC Ferlach – Fivers Margareten Samstag, 19 Uhr

HSG Bärnbach/Köflach – Schwaz HB Tirol Samstag, 19 Uhr

UHK Krems – HC Linz Samstag, 19 Uhr

Tabelle

1. Fivers Margareten 6 5 1 0 199:161 + 38 11

2. Bregenz Handball 7 5 1 1 221:193 + 28 11

3. Alpla HC Hard 6 5 0 1 191:147 + 44 10

4. UHK Krems 6 4 0 2 180:165 + 15 8

5. SG HB West Wien 6 3 0 3 164:156 + 8 6

6. Schwaz HB Tirol 6 3 0 3 155:156 – 1 6

7. Union Leoben 6 2 0 5 205:225 – 20 4

8. HSG Bärnbach/Köflach 6 1 0 5 161:190 – 29 2

9. SC Ferlach 6 1 0 5 162:199 – 37 2

10. HC Linz 6 1 0 5 149:195 – 46 2

8. Runde: Alpla HC Hard – UHK Krems, 19. 10., 19 Uhr, Fivers Margareten – SG HB West Wien, 12. 10., 18.30 Uhr, Union Leoben – SC Ferlach, 19. 10., 19 Uhr, HC Linz – Schwaz HB Tirol, 19. 10., 19 Uhr, HSG Bärnbach/Köflach – Bregenz HB, 21. 10., 19.30 Uhr

Internet: www.sis-handball.at

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.