Sport / 14.10.2013 • 18:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Überlebt: Der Trainer des libyschen Klubs Al-Ahli ist nur knapp einem Attentat entkommen. Drei bewafffnete Männer hatten den Ägypter Hossam al-Badri in seinem Auto unter Beschuss genommen. Er entkam dem Attentat unverletzt.

Prämie: Für den ersten Sieg in der laufenden WM-Quali, vergangenen Freitag gegen Nordirland (2:0), wurden die Nationalspieler von Aserbaidschan fürstlich entlohnt. Jeder Kicker kassierte dafür 100.000 Dollar. Für Teamchef Berti Vogts gab es Applaus von den Rängen. Der Vertrag des Deutschen läuft mit Jahresende aus.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.