Finale um letzte WM-Tickets

Sport / 14.10.2013 • 18:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

In Europa werden noch drei Plätze vergeben, Uruguay droht Zusatzschicht.

Fussball. Vor dem letzten Spieltag der Europazone sind fünf der 13 Plätze für Brasilien vergeben. Vier weitere Entscheidungen werden heute Abend fallen, der Rest wird in den Play-off-Spielen der acht besten Gruppenzweiten verteilt. In der WM-Qualifikation zählt das Torverhältnis vor dem direkten Duell.

In England wird vor dem Spiel gegen Polen das Horror-szenario von 1973 befürchtet. Damals erreichten die „Three Lions“ nur ein 1:1 und Polen stieg auf. Die Ukraine, die auf San Marino trifft, könnte dieses Mal vom Remis profitieren.

In Südamerika droht WM-Halbfinalist Uruguay eine Zusatzschicht.

Fußball

Qualifikation für die WM-Endrunde 2014 in Brasilien

Europazone

Der aktuelle Stand der Gruppenzweiten vor dem abschließenden Spieltag

1. Griechland (19 Punkte), 2. Ukraine (15), 3. Portugal (15), 4. Schweden (14),
5. Frankreich (14), 6. Island (13), 7. Kroatien (11), 8. Türkei (10); 9. Bulgarien (7).

Teilnehmer an der WM-Endrunde 2014 in Brasilien (14 von 32 Starter fix)

Brasilien (Gastgeber), Argentinien, Kolumbien, Australien, Iran, Japan, Südkorea, Belgien, Deutschland, Italien, Niederlande, Schweiz, Costa Rica, USA.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.