Deger führt mit vier Goldenen die Erfolgsstatistik an

Sport / 15.10.2013 • 21:23 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
30 der insgesamt 33 Ländle-Medaillengewinner bei den österreichischen Nachwuchsmeisterschaften in Wien. Foto: Privat
30 der insgesamt 33 Ländle-Medaillengewinner bei den österreichischen Nachwuchsmeisterschaften in Wien. Foto: Privat

38 Medaillen für Vorarlbergs Karatekas bei den Nachwuchs-Titelkämpfen in Wien.

Karate. Eindrucksvoll den hohen Leistungsstandard in Vorarlberg unter Beweis gestellt haben die heimischen Karatekas bei den österreichischen Meisterschaften in den Klassen U 12 bis U 21 in Wien. Mit insgesamt 38 Mal Edelmetall, davon je zwölf Goldene und Bronzene bzw. 14 Vizemeistertiteln, gehörte man zu den Top 3 in der Bundesländerwertung.

Insgesamt durften sich nicht weniger als 33 Ländle-Karatekas am Ende über eine Medaille freuen. Erfolgreichster Akteuer war Alper Deger: Zwei Wochen nach dem Gewinn der Silbermedaille im Kata-Einzel der Kadetten (16/17 Jahre) bei den Weltmeisterschaften der Stilrichtung Shotokan in Liverpool holte sich der Youngster des KC Höchst in Wien vier Meistertitel. Deger gewann in der U-16-Klasse sowohl die Einzelbewerbe in Kata und Kumite (bis 52 kg) und triumphierte in den Teambewerben gemeinsam mit Lucca Röck und Oliver Wagner im Kata bzw. mit Röck und Michael Hübler im Kumite.

Degers Klubkollege Lucca Röck holte neben den beiden Goldenen im Team zusätzlich im Einzel Silber (Kumite) bzw. Bronze (Kata) und brachte es ebenso auf vier Medaillen. Bei den Mädchen gab es für Hannah Mayr (-/2/2) ebenfalls vier Mal Edelmetall.

Sechs holten je drei Medaillen

Das Sextett Stefanie Delezan (-/3/-), Vivien Moric (-/2/1), Michael Hübler (2/-/1), Ale­xander Benger (1/1/1), Mihael Duljic (1/-/2) und Kilian Tangl ((-/2/1) durfte sich über je drei Medaillen freuen.

Für insgesamt sieben heimische Karatekas gab es je zwei Podestplätze, angeführt wird die Statistik hier von den zweifachen Titelträgern Johannes Bachmann und Tobias Muther.

Für Gerhard Grafoner, früher selbst Spitzenkarateka und nun im Präsidum des Landesfachverbands u. a. für die Sparte Sitzensport verantwortlich, sind die Erfolge der heimischen Aktiven sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene ein Produkt der jahrelangen zielorientierten Arbeit in Vorarlberg. Grafoner: „Mit Walter Braitsch (Kata) und Daniel Devigili (Kumite) haben wir zwei Landestrainer, die aufgrund ihre langjährigen Zeit als Aktive über ein enorm hohes Wissen verfügen und dieses bei den Kadertrainings perfekt umsetzen bzw. weitergeben. Daneben ist es aber auch die Bereitschaft der Vereine, ihre talentiertesten Mädchen und Burschen und deren Trainer zu den Kadertrainings zu entsenden, damit deren Leistungsniveau gefördert werden kann. Nur mit dieser gemeinsamen Strategie und einer professionellen Umsetzung sind Erfolge wie am Wochenende zu realisieren.“

Karate

Österreichische Nachwuchsmeisterschaften 2013 in Wien

Internet: www.karate-austria.at

Die Top-5-Plätze für Vorarlberg in den jeweiligen Klassen

» Kata

Mädchen U 18, Team 2. Vivien Moric, Hannah Mayr, Laura Hagspiel Höchst

U 16: 2. Patricia Bahledova Höchst

3. Hannah Mayr Höchst

U 14, Team: 2. Stefanie Delezan, Natalie Gratzer, Sidney Haller Dornbirn

U 12: 5. Natalie Gratzer Dornbirn

Burschen U 21: 5. Philipp Rangger Höchst

U 18: 5. Vincent Forster Lauterach

U 16: 1. Alper Deger Höchst

2. Tobias Schwendinger Lauterach

3. Oliver Wagner Dornbirn

Lucca Röck Höchst

5. Kilian Tangl Lauterach

Team 1. Alper Deger, Lucca Röck, Oliver Wagner Vorarlberg

2. Vincent Forster, Tobias Schwendinger, Kilian Tangl Lauterach

3. Alexander Berger, Mihael Duljic, Michael Hübler Dornbirn

» Kumite

Mädchen U 21, + 60 kg: 2. Aylin Aktas Lustenau

U 18, 53 kg: 3. Kristina Delezan Dornbirn

5. Kristina Jovanovic Lustenau

U 16, 47 kg: 2. Hannah Mayr Höchst

U 16, 54 kg: 3. Vivien Moric Höchst

5. Rhea-Sophie Wertnig Feldkirch

U 16, + 54 kg: 5. Jasmine Wäger Mäder

Anna Aberer Lustenau

Team: 2. Jasmine Wäger, Vivien Moric, Hannah Mayr Vorarlberg

3. Kristina Delezan, Anna Aberer Vorarlberg

U 14, + 155 cm: 1. Marjana Maksimovic Lauterach

U 14, 155 cm: 2. Stefanie Delezan Dornbirn

Team: 2. Stefanie Delezan, Sidney Haller, Marijana Maksimovic Vorarlberg

3. Sophia Summer, Rhea-Sophie Wertnig Feldkirch

U 12, 143 cm: 2. Selina Tinkhauser Feldkirch

U 12, + 143 cm: 5. Natalie Gratzer Dornbirn

Burschen U 21, 78 kg: 1. Johannes Hartmann Blumenegg

U 21, + 78 kg: 1. Tobias Muther Götzis

Team: 1. Johannes Hartmann, Tobias Muther, Philipp Rangger Vorarlberg

U 18, 61 kg: 3. Stefan Möth Lauterach

U 18, 68 kg: 2. Jeremias Radoczai Dornbirn

U 18, 76 kg: 1. André Gratzer Dornbirn

U 18, + 76 kg: 3. Bozo Lazarevic Lustenau

U 16, 52 kg: 1. Alper Deger Höchst

2. Lucca Röck Höchst

3. Kilian Tangl Lauterach

U 16, 57 kg: 1. Alexander Benger Dornbirn

U 16, 63 kg: 1. Michael Hübler Dornbirn

4. Frederic Mathis Mäder

Team: 1. Alper Deger, Lucca Röck, Michael Hübler Vorarlberg

2. Kilian Tangl, Frederic Mathis, Alexander Benger Vorarlberg

U 14, + 155 cm: 1. Mihael Duljic Dornbirn

Team 3. Dusko Vranjes, Mihael Duljic, Markus Berger Vorarlberg

Medaillenspiegel Gold Silber Bronze Ges.

KC SeiBuKan Dornbirn 4 3 3 10

LZ Vorarlberg 3 3 2 8

KC Höchst 2 4 3 9

Shotokan KC Lauterach 1 2 2 5

KC Loacker Recycling Götzis 1 – – 1

KC Blumenegg 1 – – 1

KC Lustenau – 1 1 2

KC Feldkirch – 1 1 2

Gesamt 12 14 12 38

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.