Nach Sturz ist für Nösig die Saison zu Ende

Sport / 15.10.2013 • 21:51 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Das Kreuzband ist gerissen: Christoph Nösig. Foto: gepa
Das Kreuzband ist gerissen: Christoph Nösig. Foto: gepa

ski alpin. Für Christoph Nösig ist der Olympia-Winter gelaufen. Der Tiroler zog sich beim Riesentorlauftraining der ÖSV-Alpin-Herren auf dem Mölltaler Gletscher einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zu und fällt damit laut ÖSV-Angaben für die komplette Saison aus. Der 28-Jährige wurde gestern von ÖSV-Arzt Christian Fink operiert.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.