16 Mal auf dem Podest

Sport / 16.10.2013 • 21:36 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
Patrick Jäger feierte in St. Anton einen der vier Saisonssiege des Radteam Vorarlbgerg. schwämmle
Patrick Jäger feierte in St. Anton einen der vier Saisonssiege des Radteam Vorarlbgerg. schwämmle

Das Radteam Vorarlberg plant 2015 die Rückkehr in die Pro- Continental-Klasse.

rad. (VN-akp) 38 Top-Ten-Resultate, darunter vier Siege, acht zweite und vier dritte Plätze zeigt die Bilanz des Team Vorarlberg in der abgelaufenen Saison. Jeweils elf Mal unter die besten zehn schafften es mit dem Kärntner Daniel Biedermann und dem Niederösterreicher An­dreas Hofer zwei U-23-Fahrer. Der Deutsche Florian Bissinger präsentierte sich im Lauf der Saison sechs Mal unter den besten zehn.

In der Teamwertung der Tchibo Top-Radliga musste sich die Ländle-Equipe nach Siegen in den Jahren 2011 und 2012 mit Platz zwei hinter dem Team Simplon Wels (OÖ) begnügen. „Nach den Abgängen von Robert Vrecer und Josef Benetseder konnten wir uns nicht so viel erwarten. Ein designierter Kapitän hat gefehlt. Leider gab es vor allem am Saisonbeginn auch viele Ausfälle durch Krankheiten“, erklärt Team-Manager Thomas Kofler. „Wichtig waren für uns die Auslands­einsätze in China, Aserbaidschan, Frankreich, der Schweiz oder Belgien. Hier konnten unsere Fahrer wertvolle Erfahrung sammeln und sich an das internationale Niveau herantasten. Das gibt eine gewisse Rennhärte.“

Aufstieg bleibt Ziel

Sportlich bleibt das Ziel nach wie vor die Rückkehr in die zweithöchste Liga, die Pro- Continental-Klasse. Dazu gab in den letzten Wochen Gespräche mit Pro-Continental-Teams in der Schweiz, Italien und Dänemark bezüglich einer Fusion, so Kofler. „Leider war die Planung zu kurzfristig, auch in der Hinsicht, rechtzeitig Sponsoren zu finden. Außerdem ist es nicht leicht, alle Interessen von verschiedenen Teams auf einen Nenner zu bringen. Wir waren nahe dran am Aufstieg, aber es muss wirtschaftlich auf gesunden Beinen stehen“, so der Team-Manager. Die Mannschaft wolle gemeinsam mit den jungen Fahrern wachsen, aber nicht um jeden Preis. „Aber wir haben das Ziel für 2015 weiterhin im Auge, denn ein österreichisches Pro-Continental-Team wäre auch eine Perspektive für die rot-weiß-roten Rennfahrer“, so Kofler.

Etliche Höhen und Tiefen verzeichneten die vier Vorarlberger der Ländle-Equipe in der abgelaufenen Saison. Der Hohenemser Dennis Wauch (20) musste sich im Mai einer Nierenoperation unterziehen und verpasste in Folge die Aufnahme in den Kader des Heeresleistungssports. Zurzeit absolviert der HAK-Absolvent die Grundausbildung beim Bundesheer, ebenso wie Patrick Jäger (19) aus Klaus, der beim Kriterium in St. Anton triumphierte. „Patrick und Dennis haben eine sehr gute Rennübersicht. Beide haben das Handwerk von der Pike auf gelernt“, sieht Kofler viel Potenzial. Der Silbertaler Tobias Jenny (26) erlitt mehrere Stürze und wurde zwei Mal durch eine Thrombose zurückgeworfen. Der Hohenemser Dominik Brändle (23) musste nach einem guten Saisonstart aufgrund von Knieproblemen bei der Österreich-Rundfahrt passen.

Aktuell führt Kofler Gespräche mit allen Fahrern, 2014 könnte auch der 18-jährige Tobias Wauch aus Hohenems zur Equipe stoßen. „Für uns ist es wichtig, die Vorarlberger Kräfte zu bündeln. Wir sind natürlich an einer Kooperation mit den heimischen Fahrern interessiert“, meint Kofler abschließend.

Der Wiederaufstieg in die Pro-Continental- Klasse ist und bleib unser langfristiges Ziel.

Thomas Kofler

Rad

Top-Ten-Platzierungen des Team Vorarlberg in der Saison 2013

1. Ränge (4): Andreas Hofer Österreichische Meisterschaften, U-23-Einzelzeitfahren

Florian Bissinger Oberösterreich Rundfahrt, 1. Etappe

Patrick Jäger Kriterium St. Anton am Arlberg

Andreas Hofer Top-Radliga, U-23-Wertung Gesamt

2. Ränge (8): Florian Bissinger Top-Radliga, GP Nenzing

Andreas Hofer Top-Radliga, GP Niederösterreich

Daniel Biedermann Radkriterium Deutschkreutz

Andreas Hofer Top-Radliga, Burgenland Rundfahrt

Dominik Hrinkow Top-Radliga, Race Ljubljana–Zagreb

Daniel Biedermann Tour of China I, 1. Etappe

Daniel Biedermann 2. Tour of China I, 3. Etappe

Team Vorarlberg Top-Radliga, Gesamtwertung

3. Ränge (4): Remco Broers Top-Radliga, GP Sencur (Slo)

Andreas Hofer Staatsmeisterschaft Zeitfahren

Daniel Biedermann Österreichische Straßenmeisterschaft, U 23

Daniel Biedermann Braunauer Radsporttage

4. Rang (1): Bostjan Rezman Braunauer Radsporttage

5. Ränge (3): Andreas Hofer Top-Radliga, GP Nenzing

Daniel Biedermann Tour of Azerbaijan

Florian Bissinger Oberösterreich Rundfahrt, Gesamtwertung

6. Ränge (4): Andreas Hofer Kirschblütenrennen Wels

Florian Bissinger Top-Radliga, GP Niederösterreich

Daniel Biedermann Oberösterreich Rundfahrt, 1. Etappe

Andreas Hofer Tchibo Top-Radliga, Einzelwertung

7. Ränge (2): Andreas Hofer Paris–Arras (Fra), 2. Etappe

Florian Bissinger Braunauer Radsporttage

8. Ränge (4): Florian Bissinger GP de Nogent sur Oise (Fra)

Maarten De Jonge Paris–Arras (Fra), 2. Etappe

Daniel Biedermann Tour of China II, 1. Etappe

Daniel Biedermann Tour of China II, 4. Etappe

9. Ränge (5): Maarten De Jonge Oberösterreich Rundfahrt, 1. Etappe

Daniel Biedermann Staatsmeisterschaft Straße, Elite

Diego Ares Burgenland Rundfahrt

Bostjan Rezman Bergstaatsmeisterschaft, Diex

Andreas Hofer Tour of China II, 1. Etappe

10. Ränge (3): Dominik Hrinkow Top-Radliga, GP Niederösterreich

Andreas Hofer Tour of China I, 3. Etappe

Daniel Biedermann Tour of China 2, 3. Etappe

Erklärung: Die Auflistung erfolgte innerhalb der Platzierung in chronologischer Reihenfolge

Quelle: Homepage Team Vorarlberg (www.team-vorarlberg.com)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.