Ein Platz ist noch offen

Sport / 18.10.2013 • 18:38 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Patrick Schnetzer will sich wie immer voll ins Zeug legen und sowohl den ÖM-Titel als auch den WM-Startplatz holen. Foto: Privat
Patrick Schnetzer will sich wie immer voll ins Zeug legen und sowohl den ÖM-Titel als auch den WM-Startplatz holen. Foto: Privat

Bei den Hallenrad-Titelkämpfen in Höchst geht es um den WM-Startplatz im Radball.

Hallenrad. (VN-jd) In der Rheinauhalle in Höchst geht es heute ab 12.50 Uhr um die nationalen Titel im Kunstradfahren bzw. im Radball. Während bei den Kunstradlern in den vorangegangenen vier Qualifikationswettkämpfen bereits alle Entscheidungen gefallen sind und die Positionen für die Weltmeisterschaften (22. bis 24. November) in Basel bereits bezogen sind, kommt es bei den Radballern zum „Stallduell“ der beiden Spitzenteams des gastgebenden ÖAMTC RC Mazda Hagspiel Höchst um das WM-Ticket. Die besten Karten auf einen Einsatz haben derzeit Patrick Schnetzer/Markus Bröll. In der für die WM-Nominierung entscheidenden Wertung der 1. Liga hat das Höchster Einserteam vor den abschließenden drei Partien in der Zwischenwertung fünf Punkte Vorsprung vor ihren Teamkollegen Simon König/Florian Fischer.

Besonders für Patrick Schnetzer werden die Titelkämpfe zu einer Herausforderung. Der jüngste Weltmeister der Geschichte (holte 2011 mit Dietmar Schneider den Titel) absolviert derzeit in Graz die sechswöchige Grundausbildung, ehe er am 3. November zum HLSZ 9 in Dornbirn einrückt. Schnetzer: „In letzter Zeit habe ich das Radballspielen vermisst. Mein Hunger nach Erfolgen ist aber weiterhin groß und ich will mir sowohl den ÖM-Titel als auch das WM-Ticket holen.“

Hallenradsport

Österreichische Meisterschaften 2013 in Höchst

Veranstaltungsort: Rheinauhalle

Der Zeitplan am Samstag, 19. Oktober

12.45 bis 13.57 Uhr: Radball (4 Spiele)

14.03 bis 15.00 Uhr: Kunstradbewerbe

15.05 bis 16.17 Uhr: Radball (4 Spiele)

16.50 bis 17.55 Uhr: Kunstradbewerbe

18.05 bis 19.13 Uhr: Radball (4 Spiele)

» Zwischenstand Radball 1. Liga (gültig für die WM-Ausscheidung)

1. Patrick Schnetzer/Markus Bröll (Höchst 1) 15 13 2 0 126: 29 41

2. Simon König/Florian Fischer (Höchst 2) 15 11 3 1 87: 36 36

3. Martin Lingg/Jürgen Türtscher (Dornbirn 1) 15 8 2 5 80: 64 26

4. Pascal Fontain/Patrick Köck (Dornbirn 2) 15 3 1 11 49: 90 10

Erklärung: Für die Wertung in der österreichischen Meisterschaft der 1. Liga (jeder gegen jeden) startet Höchst 1 mit drei, Höchst 2 mit zwei, Dornbirn 1 mit einem bzw. Dornbirn 2 mit keinem Bonuspunkt.

Österreichs Aufgebot für die 77. Weltmeisterschaften im Radball bzw.

58. im Kunstradfahren von 22. bis 24. November in Basel

» Kunstradfahren
Einer Frauen: Adriana Mathis RC 11er Meiningen

Denise Boller ÖAMTC RC böhler Gisingen

Melanie Mörth (Ersatz) RC 11er Meiningen

Einer Männer: Fabian Allgäuer RC 11er Meiningen

Marcel Schnetzer ÖAMTC RV Sulz

Zweier Frauen: Nadine Mörth/Katharina Kühne RC 11er Meiningen

Zweier Open: Adriana Mathis/Fabian Allgäuer RC 11er Meiningen

Nadine Gasser/Joachim Allgäuer RC 11er Meiningen

Vierer: Elise und Nina Klammsteiner,

Anna Pircher, Marion Müller ÖAMTC RC böhler Gisingen

» Radball

Das erstplatzierte Team nach der 3. Runde der 1. Liga (heute in Höchst) vertritt Österreich bei den Weltmeisterschaften in Basel, das zweitplatzierte wird als Ersatzpaar nominiert.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.