U-17-Team wartet noch auf ersten WM-Sieg

Sport / 20.10.2013 • 20:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Die Elf von Teamchef Hermann Stadler startete mit einem 2:2 gegen Kanada.

Fussball. Die aktuelle ÖFB-Auswahl hat jedenfalls schon mehr erreicht als jene ÖFB-Truppe, die bei der zuvor einzigen U-17-WM-Teilnahme 1997 in Ägypten mit null Punkten und einem Toverhältnis von 1:14 chancenlos war. Beim ersten Punktgewinn der Verbandsgeschichte waren mit Sascha Horvath und Nikola Zivotic zwei Austrianer erfolgreich, die diese Saison auch schon in der UEFA Youth League (U 19) aufzeigen konnten.

„Es hat nicht sein sollen, nächstes Mal müssen wir unsere Chancen reinhauen“, sagte Horvath, der kurz vor Schluss einen „Matchball“ auf dem Fuß hatte. Nun warten die „Jung-Messis“ am Dienstag auf das ÖFB-Team.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.