Vettel in einer anderen Liga

Sport / 27.10.2013 • 21:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

In Noida fuhr der Red-Bull-Pilot ungefährdet zum sechsten Sieg in Serie.

formel 1. Dem alten und neuen Champion hätte im 16. von 19 Saisonrennen schon ein fünfter Platz sicher zur vorzeitigen Titelverteidigung gereicht – doch damit wollte sich Vettel einfach nicht zufriedengeben. Der Indien-Experte, der bisher alle Rennen auf dem Buddh International Circuit gewonnen hat, bewies einmal mehr, dass er in einer anderen Liga als der Rest des Feldes fährt. Wie auf Schienen preschte er seinem 36. Sieg der immer noch jungen Karriere entgegen – mit 115 Punkten Vorsprung liegt er uneinholbar und einsam an der Spitze der WM-Wertung. Fernando Alonso, vor dem Rennen Vettels letzter verbliebener WM-Rivale, fiel nach einer kleinen Kollision am Start weit zurück und kam nicht über Platz elf hinaus. Hinter Vettel machte Mercedes-Pilot Nico Rosberg den deutschen Doppelsieg perfekt, Lotus-Fahrer Romain Grosjean fuhr von Startplatz 17 auf Rang drei. Dank Vettels Sieg sicherte sich Red Bull ebenfalls zum vierten Mal in Serie den Konstrukteurs-Titel.

Die Jagd geht weiter

Jetzt jagt Vettel weiter zwei Bestmarken von Schumacher. Der 44 Jahre alte Kerpener hatte 2004 die ersten sieben Rennen der Saison und insgesamt 13 gewonnen. Shooting-Star Vettel kann seine beeindruckende Serie nächste Woche in Abu Dhabi und danach noch bei den Rennen in Austin (USA) und beim Saisonfinale in São Paulo (Brasilien) ausbauen und den Schumacher-Rekord der Saison-Triumphe einstellen.

Zur Person

Sebastian Vettel

Krönte sich beim Grand Prix in Indien zum vierten Mal in Serie zum Weltmeister

Geboren: 3. Juli 1987 in Heppenheim

Familie: Vater Norbert, Mutter Heike, zwei Schwestern, ein Bruder

Familienstand: ledig, Freundin Hanna

Wohnort: Ellighausen, Schweiz

Team: Red Bull Racing

Startnummer: 1

Formel-1-Teams: BMW-Sauber (2007) Toro Rosso (2007–2008) Red Bull (seit 2009)

Erster Grand Prix: 17. Juni 2007 GP USA

Erster GP-Sieg: 14. September 2008 GP Italien

GP-Starts: 117 Siege: 36

Podiumsplätze: 59

Pole Positions: 43

WM-Punkte: 1376

Größte Erfolge: Weltmeister 2010–2013

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.